Abo
  • Services:

Ab August 2014: Minecraft erscheint für Playstation 4, Vita und Xbox One

Mojang hat Minecraft für die Playstation 4, die Playstation Vita und die Xbox One angekündigt. Alle drei Versionen sollen im August 2014 veröffentlicht werden und 20 US-Dollar kosten. Die Umsetzungen für die aktuellen Konsolen bieten deutlich größere Spielwelten.

Artikel veröffentlicht am ,
Minecraft Xbox One Edition
Minecraft Xbox One Edition (Bild: Mojang)

Klötzchen statt kleckern: Ab August 2014 gilt es, auch auf der Playstation 4, der Playstation Vita und der Xbox One, Blöcke zu stapeln. Entwickler Mojang hat für die drei Plattformen angepasste Versionen angekündigt, die für 20 US-Dollar im Playstation Network sowie im Xbox Live Marketplace verfügbar sind.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Schöne Geste: Wer bereits Minecraft für die Playstation 3 (nur PSN-Version) oder die Xbox 360 (Marketplace oder Disc) besitzt, zahlt innerhalb eines Jahres ab Release im August 2014 nur 5 US-Dollar. PS3-Nutzer können das Vita-Minecraft kostenlos spielen.

Die Umsetzungen für die Playstation 4 und die Xbox One bieten laut Mojang eine größere Spielwelt und eine höhere Sichtweite für die Geometrie verglichen mit den Versionen für die alten Konsolen. Die Grafik der Playstation Vita entspricht der der Playstation 3, die Spielstände der beiden Sony-Geräte sind mit der Playstation 4 kompatibel - nicht jedoch umgekehrt, da die neue Konsole deutlich leistungsstärker ist. Das Gleiche gilt für die Xbox One und die Xbox 360.

Für beide aktuellen Plattformen gibt Mojang an, dass die meisten, aber nicht alle DLCs funktionieren. Zudem ist es nicht möglich, dass PS3- oder Vita-Nutzer mit PS4-Besitzern auf den gleichen Servern spielen, auch Cross-Platform-Gaming der Xbox 360 und Xbox One wird nicht unterstützt.

Minecraft gibt es mittlerweile nicht nur für Windows- und Linux-PCs, Macs, diverse Konsolen, Smartphones und Tablets (Android oder iOS) sowie Handhelds, sondern auch in einer Version für den Raspberry Pi.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 33,99€

xtrem 23. Mai 2014

Also bei der PS3 und XBox 360 musste man auch für den Client bezahlen.

Anonymer Nutzer 23. Mai 2014

Die Karte kann meines Wissens 60 x 60 Millionen Blöcke in x und z (x/z von -30kk bis...

TTX 23. Mai 2014

Man kann doch jedes Spiel in die Bibliothek werfen oder :)


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    •  /