Abo
  • Services:

A6-Format: Flachbettscanner für kleine Dokumente

Fujitsu hat mit dem fi-65F einen besonders kompakten Flachbettscanner vorgestellt, der nicht einmal DIN-A4-Papier scannen kann. Er nimmt maximal A6-große Vorlagen auf, braucht dafür aber eine geringe Standfläche.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujitsu fi-65F
Fujitsu fi-65F (Bild: Fujitsu)

Der Fujitsu fi-65F ist ein A6-Flachbettscanner, der dafür gedacht ist, kleine Vorlagen schnell zu digitalisieren. Fujitsu empfiehlt ihn zum Beispiel, um Ausweisdokumente einzulesen. Das Gerät wird über USB angeschlossen und soll innerhalb einer Sekunde betriebsbereit sein.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Ein A6-Dokument soll in einer weiteren Sekunde mit 300 dpi zumindest in Schwarz-Weiß eingescannt werden können. Natürlich sind auch Farbscans möglich. Das dauert dann nach Angaben des japanischen Herstellers etwa 1,7 Sekunden.

Gedacht ist der Scanner nicht nur für Pförtner, sondern auch für Hotelrezeptionen, Flughäfen, Autovermietungen oder andere sicherheitssensible Bereiche, in denen kleine Dokumente wie Ausweise, Führerscheine, Pässe und Eintrittskarten eingelesen werden müssen. Wenn kein separater Stromanschluss für den Scanner bereitsteht, kann er auch ausschließlich über USB versorgt werden. Dann scannt er allerdings etwas langsamer.

Mitgeliefert wird mit Paperstream eine Bildverarbeitungssoftware, die wahlweise über die Twain- oder Isis-Schnittstelle mit Applikationen zusammenarbeiten kann. Der Fujitsu fi-65F soll ungefähr 465 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. bei Alternate kaufen

kommentar4711 14. Nov 2013

Die Idee finde ich klasse, aber knappe 500 Euro? Heftig.

SoniX 14. Nov 2013

Das Logo ist nach rechts gewandert und es is nun ne "5" in der Bezeichnung drin ^^ Habe...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
    2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
    3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

      •  /