Abo
  • Services:
Anzeige
Drahtlose Stromübertragung mit A4WP
Drahtlose Stromübertragung mit A4WP (Bild: Golem.de)

A4WP und PMA: Zwei Standards zum drahtlosen Aufladen werden vereint

Drahtlose Stromübertragung mit A4WP
Drahtlose Stromübertragung mit A4WP (Bild: Golem.de)

Mit A4WP und PMA fusionieren zwei Gremien, die Technik zum drahtlosen Laden von mobilen Geräten wie Smartphones entwickeln. Damit bildet sich eine starke Allianz gegen das verbreitete Qi, das mit ganz ähnlicher Technik arbeitet.

Die "Power Matters Alliance" (PMA) und die "Alliance for Wireless Power" (A4WP) haben ein Abkommen zur Zusammenarbeit beschlossen. Dabei ist vorgesehen, dass jedes Gremium die Technik des jeweils anderen nutzen darf. Größter Nutznießer dürfte die PMA sein, die damit Zugriff auf die Marke "Rezence" erhält, unter der die A4WP bisher ihre Geräte mit einem Resonanztransformator bewirbt. Das Laden mit dieser Technik, die auch beim noch konkurrierenden Standard Qi zum Einsatz kommt, wurde bisher von der PMA nicht unterstützt.

Anzeige

PMA hat aber vor allem in den USA noch einen weiteren Trumpf, denn die Ladegeräte mit dem Namen "Powermat" - deren Hersteller ein Gründungsmitglied der PMA ist - sind schon in etlichen Starbucks-Filialen installiert. Ob sie alle auf die Resonanztechnik aufgerüstet werden, ist bisher nicht bekannt.

Beide Gremien sollen unabhängig voneinander bestehen bleiben, was auch aus firmenpolitischen Gründen wichtig ist. So ist mit Intel der größte Halbleiterhersteller der Welt weiterhin nur in der A4WP aktiv, und nur dieses Unternehmen hat genug Marktmacht, um das drahtlose Laden auch mit anderen mobilen Geräten als Quelle durchzusetzen. Schon seit Jahren denkt Intel daran, Notebooks mit Ladeflächen für Smartphones zu versehen, daraus ist aber bisher nichts geworden. Bereits im Jahr 2008 demonstrierte das Unternehmen die Übertragung von 60 Watt elektrischer Leistung über einen halben Meter, wenn auch noch mit sehr großen Spulen. Auch dabei kam Resonanztechnik zum Einsatz.

Auf ähnlichen Verfahren basiert auch Qi, das nun neben dem WPC als einziger großer Konkurrent von PMA und A4WP verbleibt. Qi kann auf die breiteste Unterstützung verweisen, unter anderem bei Smartphones von HTC, Nokia und Samsung. In Form des Nexus 7 ist Qi auch in einem beliebten Tablet verbaut.


eye home zur Startseite
TuX12 12. Feb 2014

Die Technik ist im Gegensatz zum Aufladen per Kabel nahezu verschleißfrei. Bei einigen...

TuX12 12. Feb 2014

Die haben auch Wireless-Ladetechnik drin, werden aber nicht erwähnt.

Moe479 12. Feb 2014

es gibt auch kaffefilter in unterschidlichsten größen, vorgefüllte pads, kaffe gemahlen...

ichbinsmalwieder 12. Feb 2014

Qi ist bereits im Markt etabliert, in diversen Telefonen und Nachrüstakkus, und...

OmegaForce 12. Feb 2014

Vielen Dank für die Infos ist ja sehr interessant das Thema. Ist jenes Prinzip eig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Ismaning
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  3. CodeWrights GmbH, Karlsruhe
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,99€
  2. (-72%) 5,55€
  3. (-63%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    ChMu | 00:24

  2. Re: und was ist jetzt der Vorteil gegenüber...

    Shik3i | 00:22

  3. Re: Wie immer war alles nur ein "Versehen"

    Shik3i | 00:20

  4. Re: wären die drei Programmierer damit...

    Thunderbird1400 | 00:19

  5. Re: Da bin ich mal gespannt, ob sich DVB-C-Radio...

    LinuxMcBook | 17.02. 23:50


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel