• IT-Karriere:
  • Services:

A4WP: Intel tritt Gremium für drahtloses Laden bei

Mit Intel hat die Alliance for Wireless Power ihr bisher prominentestes Mitglied gewonnen. Damit dürfte der Streit um einen einheitlichen Standard noch zunehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Drahtlose Stromübertragung
Drahtlose Stromübertragung (Bild: Golem.de)

Intel ist der Alliance for Wireless Power (A4WP) beigetreten, wie das Gremium bekanntgab (PDF). Damit kann die Allianz nun neben Broadcom, IDT, Qualcomm und Samsung auch den größten Chiphersteller der Welt zu seinen Unterstützern zählen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Nicht nur kleine mobile Geräte wie Smartphones und Tablets sollen per A4WP durch Auflegen auf ein Ladegerät mit Energie betankt werden, Intel spricht in der Ankündigung der Zusammenarbeit auch Ultrabooks an. Diese können, wie der Chiphersteller schon früher betont hat, auch als Ladegerät dienen: Ein Smartphone, das auf einem Ultrabook liegt, kann so kabellos geladen werden.

Ebenso ist theoretisch auch das Laden eines Notebooks per A4WP denkbar. Da der Standard in der aktuellen Version 1.0 aber nur Leistungen von maximal 20 Watt unterstützt, müssen die Akkus eines mobilen PCs recht langsam gefüllt werden. Ein Vorteil der A4WP-Technik gegenüber anderen Standards ist, dass die Geräte nicht besonders genau ausgerichtet werden müssen.

Mit A4WP und ihren Unterstützern gibt es nun drei konkurrierende Standards, die beiden anderen sind Qi und die Power Mat Alliance (PMA). Manche Hersteller zeigen deutlich, dass noch keine Entscheidung für die chancenreichste Technik gefällt ist: TI beispielsweise arbeitete bei allen drei Gremien zusammen. Immerhin etwas verbreitet ist lediglich Qi, das unter anderem bei manchen Geräten von Nokia, HTC und LG integriert ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 39,99€
  3. 14,99€
  4. 15,00€

nie (Golem.de) 20. Jun 2013

Nein, das hat auch niemand behauptet ;) Gemeint ist das Droid DNA, das es bisher nur den...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /