Abo
  • Services:
Anzeige
A10X Fusion
A10X Fusion (Bild: iFixit)

A10X Fusion: Apples in 10 nm gefertiges iPad-SoC ist klein und doch groß

A10X Fusion
A10X Fusion (Bild: iFixit)

Der A10X Fusion ist Apples erster Chip, der per 10-nm-Verfahren hergestellt wird. Für ein iPad-Pro-SoC ist das ungewöhnlich, weshalb der Prozessor bewusst kompakt ausfällt, für einen sogenannten Pipecleaner aber dennoch ziemlich ausladend.

Tech Insights haben sich den A10X Fusion aus Apples neuem iPad Pro näher angeschaut. Das System-on-a-Chip ist Apples derzeit stärkster Prozessor und folgt auf den A9X von vergangenem Jahr. Der wurde beim Auftragsfertiger TSMC im 16FF+ Verfahren produziert und misst 144 mm². Daher war anzunehmen, dass der A10X Fusion in einem neueren Prozess hergestellt wird. Anandtech hat sich zu dem neuen Chip einige sinnvolle Gedanken gemacht.

  • A10X Fusion und A9X (Bild: Tech Insights)
  • A10X Fusion (Bild: Apple)
A10X Fusion und A9X (Bild: Tech Insights)

Für Apple stellt die moderne 10-nm-Technik prinzipiell durchaus ein Risiko dar. Üblicherweise werden neue Nodes zuerst mit einem kleinen Chip getestet, da die Ausbeute (Yield) zu Beginn meist recht niedrig ist. Ein solches Produkt wird als Pipecleaner bezeichnet, also ein Wegbereiter. Der A10X Fusion weist eine Fläche von 96 mm² und ist damit recht groß - für ein iPad Pro jedoch klein.

Anzeige

Tatsächlich misst er weniger als alle anderen X-Modelle von Apple bisher, er unterbietet selbst den A6X mit seinen 123 mm² deutlich. Der neue A10X Fusion nutzt sechs CPU-Kerne: drei leistungsstarke Hurricane- und drei langsamere sowie sparsamere Zephyr-Cores. Die belegen zumindest beim A10 Fusion des iPhone 7 (Plus) nur ein Viertel der Fläche der Hurricanes.

Die Grafikeinheit des A10X Fusion im iPad Pro ist entsprechend dem Pipecleaner-Gedanken konservativ ausgelegt, sie nutzt weiterhin zwölf Shader-Blöcke und basiert auf einem PowerVR-Design von Imagination Technologies. Es dürfte das letzte sein, denn Apple entwickelt mittlerweile eigene GPUs. Die CPU-Leistung des A10X Fusion soll Apple zufolge 30 Prozent über der des A9X liegen, die iGPU-Geschwindigkeit soll um 40 Prozent steigen. Unsere eigenen Messwerte des iPad Pro mit 12,9 Zoll bestätigen diese Angaben.

Obendrein dürfte der A10X Fusion anteilig für die gestiegene Laufzeit des Tablets verantwortlich sein. Apple hat die Akkukapazität zwar von 39 auf 41 Wattstunden erhöht, das alleine kann aber nicht der einzige Grund sein. Neben dem SoC sollte auch das optimierte iOS-Betriebssystem mit hineinspielen.


eye home zur Startseite
sofries 01. Jul 2017

Man muss sich ganz klar eingestehen, dass Apple SoCs der Konkurrenz in den letzten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  3. ARRK ENGINEERING, München
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. jetzt bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: Die letzte Meile

    Ovaron | 16:16

  2. Re: Kein Band 20

    TC | 16:12

  3. Bleiben denn die ganzen Dienste wie foodora?

    Analysator | 16:02

  4. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    azeu | 15:59

  5. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    Melkor | 15:58


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel