A1: 1,5 GBit/s im LTE-Netz live übertragen

Über das LTE-Netz von A1 Telekom Austria liefen ungewöhnlich hohe Datenraten. Möglich ist das mit LTE Advanced Pro und Massive MIMO.

Artikel veröffentlicht am ,
Test von LTE und Nokia
Test von LTE und Nokia (Bild: A1)

Der Netzbetreiber A1 Telekom Austria hat in Wien eine Datenübertragung von 1,5 GBit/s im A1 Netz erreicht. Das gab das Unternehmen am 12. Januar 2018 bekannt. Zum Einsatz kommen LTE Advanced Pro und Massive MIMO. Die Technik kam von dem finnischen Netzwerkausrüster Nokia.

Stellenmarkt
  1. Senior Frontend Developer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Koordinator Infrastruktur / Technisches Plattformmanagement (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Für die Übertragung wurde fünffach Carrier Aggregation angewendet: Dabei wurden A1 Frequenzen in den Bereichen 2,6 GHz, 1.800 MHz und 800 MHz und 2.100 MHz gebündelt, mit MIMO-Verfahren (Multiple In Multiple Out) übertragen und mit dem Modulationsverfahren 256 QAM kombiniert. Dadurch lassen sich erheblich höhere Datenraten erzielen als in den meisten LTE-Netzen heute. A1-Sprecherin Livia Dandrea-Böhm sagte Golem.de, dass beispielsweise das Huawei P9 die hohe Datenrate bereits verarbeiten könne.

A1-Vorstand Marcus Grausam sagte: "Mehrfache Carrier Aggregation wird von A1 bereits heute punktuell in Österreich eingesetzt. Sobald genügend Endgeräte die Technologiekombination unterstützen, werden wir sie in urbanen, kapazitätsstarken Gebieten für unsere Kunden weiter ausrollen." A1 Telekom Austria hat nach eigenen Angaben rund 5,4 Millionen Mobilfunk- und 2,3 Millionen Festnetz-Kunden.

A1 erreicht hohe Datenrate als LTE-Vorbereitung

Auch bei dem künftigen Mobilfunkstandrad 5G sei die "Nutzung von unterschiedlichen, möglichst breiten Frequenzbändern im Hinblick auf Übertragungskapazität ein wichtiges Thema", erklärte Grausam. 5G komme nicht über Nacht, in der Netzarchitektur würden so die Grundlagen für 5G gelegt.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Swisscom kombinierte im Dezember 2017 mit Carrier Aggregation die vier LTE-Frequenzen 800, 1.800, 2.100 und 2.600 MHz. Zusätzlich wurden 4x4 MIMO und die Modulation 256 QAM eingesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektro-Kombi
Opel Astra setzt auf Effizienz statt großen Akku

Mit dem Opel Astra Sports Tourer kommt der erste vollelektrische Kombi eines deutschen Herstellers auf den Markt.

Elektro-Kombi: Opel Astra setzt auf Effizienz statt großen Akku
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Letzte Chance auf 50-Prozent-Black-Week-Rabatt!
     
    Letzte Chance auf 50-Prozent-Black-Week-Rabatt!

    Nur noch heute: Live-Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis. Jetzt zuschlagen und Black-Week-Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Kryptografie: Warum Kaiser Karls Geheimcode fast 500 Jahre geheim blieb
    Kryptografie
    Warum Kaiser Karls Geheimcode fast 500 Jahre geheim blieb

    War Kaiser Karl V. ein kryptografisches Genie? Wir werfen einen Blick auf seinen Geheimcode und klären, warum er erst jetzt entschlüsselt wurde.
    Eine Analyse von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /