• IT-Karriere:
  • Services:

A Bit Lucky: Zynga kauft sich in Mid-Core-Markt ein

Das Geschäft mit Farmville und ähnlich simplen Social Games schwächelt - jetzt nimmt sich Zynga einen neuen Markt vor: Künftig sollen Mid-Core-Games sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Spieler ansprechen.

Artikel veröffentlicht am ,
Schwächelt: Farmville
Schwächelt: Farmville (Bild: Zynga)

Bereits vor ein paar Tagen hat Zynga den Comiczeichner und Game-Designer John Tobias eingestellt, der unter anderem als einer der beiden Schöpfer von Mortal Kombat gilt. Jetzt gibt Zynga bekannt, dass es das aus dem kalifornischen San Mateo stammende Entwicklerstudio A Bit Lucky gekauft hat. Ein Preis wird nicht genannt. Ähnlich wie John Tobias soll sich A Bit Lucky darum kümmern, dass verstärkt sogenannte Mid-Core-Titel für Onlineplattformen produziert werden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München

Mit Mid-Core sind Spiele gemeint, die komplexe Gameplay-Mechanismen etwa aus Strategietiteln so weit vereinfachen, dass Einsteiger damit klarkommen - aber auch erfahrene Spieler noch auf ihre Kosten kommen.

A Bit Lucky arbeitet derzeit auf Basis der Unity-3D-Engine an einem solchen Multiplayer-Game mit dem Namen Solstice Arena, über dessen Inhalt sich die Macher noch in Schweigen hüllen. Ein Teil des Teams hat vorher bei Trion Worlds und Xfire gearbeitet; künftig gehören die Entwickler direkt zu Zynga San Francisco.

Neben Solstice Arena und einem kommenden Titel von John Tobias entwickelt Zynga noch eine Reihe weiterer Mid-Core-Titel. So arbeitet der KI-Spezialist Soren Johnson (unter anderem Civilization 4 und Spore) bei Zynga Baltimore an einem weiteren Projekt.

Zynga bereitet allerdings nicht nur den Einstieg in den Mid-Core-Markt vor, sondern hat auch noch andere Pläne: So will das Unternehmen künftig auch mit Glücksspielen auf Basis von echtem Geld seinen zuletzt stark schwächelnden Aktienkurs wieder verbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 326,74€

Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /