990 Pro: Samsungs SSD reizt PCIe Gen4 aus

Mit der 990 Pro bringt Samsung noch einmal ein PCIe-Gen4-Topmodell: Die SSD soll bei der Random-Performance gleich 55 Prozent zulegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs 990 Pro
Samsungs 990 Pro (Bild: Samsung)

Samsung hat die 990 Pro angekündigt, sie folgt auf die 980 Pro von Herbst 2020. Beide NVMe-SSDs unterstützen mit PCIe Gen4 x4 eine etablierte Schnittstelle, allerdings will Samsung die Geschwindigkeit bei der 990 Pro durch einen überarbeiteten Controller und moderneren NAND-Flash-Speicher teils drastisch verbessert haben.

Stellenmarkt
  1. Solution Manager HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  2. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

Bei der 990 Pro handelt es sich um ein M.2-2280-Kärtchen, das offensichtlich einseitig bestückt ist. Samsung hat den Controller neu entwickelt, er ist zur besseren Wärmeabgabe wie üblich nickelbeschichtet. Daneben sitzen der LPDDR4-DRAM-Cache und zwei Packages mit Flash-Chips, wobei Samsung vom neuesten V-NAND spricht.

Damit dürfte der bisher kaum besprochene V-NAND v7 gemeint sein, der vier Planes aufweist und als TLC-Variante mit drei Bit pro Zelle vorliegt. Die 990 Pro soll lesend bis zu 7,45 GByte/s und schreibend bis zu 6,9 GByte/s erreichen, Letzteres gilt jedoch via SLC-Puffer. Die 980 Pro kam auf 7 GByte/s und 5 GByte/s, also klar weniger.

Starker Performance-Zuwachs bei den IOPS

Zu den Input/Output-Operationen pro Sekunde bei QD32 gibt Samsung an, dass die 990 Pro lesend bis zu 1.400K IOPS und schreibend bis zu 1.550K IOPS liefert. Das wäre ein enormer Zuwachs im Vergleich zur 980 Pro mit bis zu 1.000K IOPS lesend wie schreibend, was sich Samsung zufolge positiv auf die Ladezeiten in Spielen auswirken soll.

990 Pro (1 TByte)990 Pro (2 TByte)
Controllerinhouseinhouse
Flash-SpeicherV-NAND v8 (?), TLCV-NAND v8 (?), TLC
DRAM-Cache1 GByte LPDDR42 GByte LPDDR4
Packages(?)(?)
Sequenzielles Lesen7.450 MByte/s7.450 MByte/s
Sequenzielles Schreiben (SLC)6.900 MByte/s6.900 MByte/s
Write-Cache(?)(?)
Schreibrate ohne Puffer(?)(?)
IOPS (QD32)1.400K/1.550K1.400K/1.550K
TBW600 TByte1.200 TByte
Spezifikationen der Samsung 990 Pro
Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hinsichtlich der Leistungsaufnahme sagt der Hersteller verklausuliert, dass die 990 Pro eine um bis zu 50 Prozent höhere Effizienz verglichen mit der 980 Pro aufweisen soll. Basis dafür sind 1.319 MByte pro Watt statt 877 MByte pro Watt (schreibend), die Samsung mit dem 1-TByte-Modell gemessen hat. Die 980 Pro kommt den Südkoreanern zufolge in dieser Ausbaustufe auf durchschnittlich 5,7 Watt bei Schreibvorgängen - die 990 Pro müsste also sparsamer sein, wenn Samsung von 6,9 GByte/s aus rückwärts rechnet.

Die 990 Pro soll ab Oktober 2022 mit 1 TByte (175 Euro) und 2 TByte (325 Euro) erscheinen, damit ist sie etwas günstiger als die 980 Pro zum Start vor zwei Jahren. Die Garantie liegt bei fünf Jahren respektive 600 TBW und 1.200 TBW; ein Modell mit 4 TByte und generell diverse Varianten mit RGB-Kühler sollen 2023 folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ms (Golem.de) 25. Aug 2022 / Themenstart

Abwarten, ist ja quasi nur ein Teaser.

ms (Golem.de) 25. Aug 2022 / Themenstart

Wo siehst du v8 im Bild?

Ach 25. Aug 2022 / Themenstart

Die 990 könnte allerdings Samsungs Bild mal wieder ein bisschen aufzufrischen. Bis...

Ach 25. Aug 2022 / Themenstart

Mit zwei 980 Pro kann ich das bestätigen. Beim linearen kopieren von einer SSD auf eine...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Mail-Hosting
"Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
Ein Interview von Moritz Tremmel

E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
Artikel
  1. Europaparlament: Europäische Seekabel sollen militärisch geschützt werden
    Europaparlament
    Europäische Seekabel sollen militärisch geschützt werden

    Eine Studie für das Europaparlament fordert einen besseren militärischen Schutz von Glasfaser-Seekabeln. Es gebe eine größere Anzahl "sehr verwundbarer" Stellen.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Ello LC1: Bastler baut 8-Bit-Computer in Kreditkartengröße
    Ello LC1
    Bastler baut 8-Bit-Computer in Kreditkartengröße

    Der Ello LC1 ist dank cleverer Konstruktion nur unwesentlich dicker als eine Platine und bietet einen Basic-Interpreter sowie ein LC-Display.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /