970 Evo Plus: Samsung macht SSD schneller und langsamer

Wer sich eine 970 Evo Plus kauft, sollte genau hinsehen: Samsung hat bei der NVMe-SSD die Komponenten geändert - mit doppeltem Effekt.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs 970 Evo Plus in der ursprünglichen Version
Samsungs 970 Evo Plus in der ursprünglichen Version (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nachträglich die Bauteile bei SSDs ändern, ist nicht neu - bei Samsung hat es das in dieser Form aber noch nicht gegeben: Bei der 970 Evo Plus wurden Komponenten ausgetauscht, weshalb die Leistung der SSD von der des Ursprungsmodells abweicht. Je nach Workload ist die neue Variante schneller oder langsamer.

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. IT System Engineer (m/w/d) Technische Produktbetreuung
    KDO Service GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Die bisherige 970 Evo Plus nutzt einen Phoenix-Controller mit PCIe Gen3 x4 und V-NAND v5 mit drei Bit pro Zelle (TLC). Für die geänderte Version setzt Samsung auf den Elpis-Controller der 980 Pro, welcher zu PCIe Gen3 x4 abwärtskompatibel ist. Dazu gibt es geänderten Flash-Speicher, wobei unklar ist, was hier genau zum Einsatz kommt.

Im AS-SSD-, im Atto-Benchmark und im Crystal Disk Mark ist mal die alte SSD flotter, mal liegt das neue Modell vorne. Größere Unterschiede gibt es, wenn der SLC-Puffer relevant wird: Bei der ursprünglichen 970 Evo Plus fasst dieser bis zu 42 GByte bei der 1-TByte-Variante, danach fällt die Schreibgeschwindigkeit von 1,75 GByte/s auf 1,5 GByte/s.

Samsung verwendet andere Packung

Die neue SSD kann gleich 115 GByte bei 2,6 GByte/s schreiben - bricht dann aber auf 800 MByte/s ein. Daher liegt die Vermutung nahe, dass Samsung statt 16x 512 GBit auf nur noch 8x 1.024 GBit bei den Speicherchips setzt. Je größer die Menge der zu schreibenden Daten, desto eher überholt die alte 970 Evo Plus die neue - bei unter 115 GByte hat die geänderte Version jedoch Vorteile.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Samsung MZ-V7S1T0BW 970 EVO Plus 1 TB NVMe M.2 Interne SSD Schwarz

Für Endkunden ist der Wechsel der Komponenten durch eine abweichende Verpackung ersichtlich: Die ist hochkant bedruckt, als Produktnummer wird MZVL21T0HBLU genutzt. Im Data Sheet Rev 3.0 (PDF) spricht Samsung nur noch von einem Inhouse-Controller und verschweigt die Leistung, nachdem der SLC-Puffer aufgebraucht ist. In der ersten Revision wird noch der Phoenix-Chip genannt, auch die Schreibrate im TLC-Betrieb wird im Kleingedruckten aufgeführt.

Weitere Informationen gibt es hier in unserem Ratgeber zum Thema SSD oder Festplatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lasse Bierstrom 31. Aug 2021

Aber wenn ich hunderte benötige, lohnt es sich doch mit dem Hersteller Kontakt...

Ach 29. Aug 2021

Wer weiß, vielleicht kommt das ja auch noch irgendwann. Die 980er Pros benutzen ja alle...

Sharra 27. Aug 2021

Aber es ist immer noch Samsung. Hat wohl ausgereicht, um den alten Namen einfach...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Canyon Commuter On 7
Dieses E-Bike bringt uns ins Schwitzen

Der dezente Motor von Fazua und clevere Details machen das Commuter On 7 mitunter mehr zum Fahrrad als zum Pedelec - was uns im Test gefiel.
Ein Test von Martin Wolf

Canyon Commuter On 7: Dieses E-Bike bringt uns ins Schwitzen
Artikel
  1. Microsoft: Widgets in Windows 11 können Benachrichtigungen einblenden
    Microsoft
    Widgets in Windows 11 können Benachrichtigungen einblenden

    Künftig blendet Windows 11 statt dem Wetter auch Informationen anderer Widgets ein. Das soll sie generell nützlicher machen.

  2. Kickstarter: Magnetische Fahrradlichter mit Blinker laden drahtlos
    Kickstarter
    Magnetische Fahrradlichter mit Blinker laden drahtlos

    Die Lumos Firefly können über eine Lenkersteuerung oder App Blinker setzen und an vielen Stellen montiert werden. Zudem laden sie drahtlos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /