• IT-Karriere:
  • Services:

950 Euro: Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

Anwälte sprechen vom besten Abmahn-Fake, den sie je gesehen haben. Dabei geht es um einen Pornofilm und Filesharing, sogar eine echte Rechtsanwaltsadresse wird eingesetzt. Doch etwas Wichtiges haben die Betrüger vergessen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die gefakte Abmahnung - wiedergegeben von der Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Die gefakte Abmahnung - wiedergegeben von der Anwaltskanzlei Weiß & Partner (Bild: Anwaltskanzlei Weiß & Partner)

Betrüger mahnen wegen des Downloads eines Pornofilms ab. Das berichtet die Anwaltskanzlei Weiß & Partner in ihrem Blog Ratgeberrecht.eu. Eine vermeintliche Kanzlei Schmidt versendet demnach urheberrechtliche Abmahnungen im Auftrag von Abbywinters.com in Amsterdam und fordert eine Unterlassungserklärung und die Zahlung von 950 Euro. Auch die Rechtsanwaltskammer Berlin warnt vor dem Betrugsversuch: "Sollten Sie eine Abmahnung der vorgenannten Kanzlei erhalten haben, empfehlen wir, dass Sie sich direkt an die Staatsanwaltschaft Berlin wenden."

Stellenmarkt
  1. SATA GmbH & Co. KG, Kornwestheim
  2. Mensch und Maschine Deutschland GmbH, Weßling bei München

"Es handelt sich wohl um den besten Abmahn-Fake, den wir je gesehen haben", erklären die Anwälte. Dafür sei eine seriös wirkende Webseite gestaltet worden. Ein Anruf bei der Kanzlei Schmidt durch die Anwälte führe jedoch auch bei zahlreichen Versuchen in eine Warteschleife, wonach die Verbindung getrennt werde.

Adresse von Anwälten existiert wirklich

Doch keiner der in der Abmahnung genannten Rechtsanwälte sei in Deutschland zugelassen. Unter der Adresse Kurfürstendamm 234, 10719 Berlin besteht laut Weiß & Partner tatsächlich eine Anwaltskanzlei, einen Anwalt Jörg Schmidt gibt es dort jedoch nicht.

Auch wird keine IP-Adresse genannt, über die der Verstoß stattgefunden haben soll. Zudem beträgt die Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung nur einen Tag. Das Bild des angeblichen Anwalts auf der Homepage ist aus der Datenbank von Shutterstock.

Allerdings haben die Kriminellen vergessen, Zahlungsdetails anzugeben, so dass sie durch die Betrugsmasche keine Einnahmen erzielen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPad Pro 2020 12,9-Zoll-Retina für 975,33€, WLAN-Glühbirnen Set 5er-Pack für 47...
  2. (u. a. Dualshock 4 für 39,96€, PS4 Pro 1TB für 329,52€, PlayStation VR + Camera + VR Worlds...
  3. (u. a. HyperX DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit für 99,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450...
  4. 17€ (Bestpreis!)

OmranShilunte 26. Sep 2016

sehe ich nicht ganz so. durch die fehlende bankverbindung ist der versuch 100...

SoWhy 26. Sep 2016

Sie haben den Teil "den wir je gesehen haben" vergessen. ;-) Denn "der Beste bis jetzt...

blaub4r 26. Sep 2016

Wer solche blöden Aussagen macht bitte sowas direkt irgend wo am man notieren. Dann weis...

felixgarbe 25. Sep 2016

Echte Betrüger würden doch wohl kaum vergessen Zahlungdetails anzugeben. Zumindest kennen...

thecrew 23. Sep 2016

Laut blöd angeblich auch per Post.


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
    •  /