Abo
  • Services:
Anzeige
Die gefakte Abmahnung - wiedergegeben von der Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Die gefakte Abmahnung - wiedergegeben von der Anwaltskanzlei Weiß & Partner (Bild: Anwaltskanzlei Weiß & Partner)

950 Euro: Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

Die gefakte Abmahnung - wiedergegeben von der Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Die gefakte Abmahnung - wiedergegeben von der Anwaltskanzlei Weiß & Partner (Bild: Anwaltskanzlei Weiß & Partner)

Anwälte sprechen vom besten Abmahn-Fake, den sie je gesehen haben. Dabei geht es um einen Pornofilm und Filesharing, sogar eine echte Rechtsanwaltsadresse wird eingesetzt. Doch etwas Wichtiges haben die Betrüger vergessen.

Betrüger mahnen wegen des Downloads eines Pornofilms ab. Das berichtet die Anwaltskanzlei Weiß & Partner in ihrem Blog Ratgeberrecht.eu. Eine vermeintliche Kanzlei Schmidt versendet demnach urheberrechtliche Abmahnungen im Auftrag von Abbywinters.com in Amsterdam und fordert eine Unterlassungserklärung und die Zahlung von 950 Euro. Auch die Rechtsanwaltskammer Berlin warnt vor dem Betrugsversuch: "Sollten Sie eine Abmahnung der vorgenannten Kanzlei erhalten haben, empfehlen wir, dass Sie sich direkt an die Staatsanwaltschaft Berlin wenden."

Anzeige

"Es handelt sich wohl um den besten Abmahn-Fake, den wir je gesehen haben", erklären die Anwälte. Dafür sei eine seriös wirkende Webseite gestaltet worden. Ein Anruf bei der Kanzlei Schmidt durch die Anwälte führe jedoch auch bei zahlreichen Versuchen in eine Warteschleife, wonach die Verbindung getrennt werde.

Adresse von Anwälten existiert wirklich

Doch keiner der in der Abmahnung genannten Rechtsanwälte sei in Deutschland zugelassen. Unter der Adresse Kurfürstendamm 234, 10719 Berlin besteht laut Weiß & Partner tatsächlich eine Anwaltskanzlei, einen Anwalt Jörg Schmidt gibt es dort jedoch nicht.

Auch wird keine IP-Adresse genannt, über die der Verstoß stattgefunden haben soll. Zudem beträgt die Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung nur einen Tag. Das Bild des angeblichen Anwalts auf der Homepage ist aus der Datenbank von Shutterstock.

Allerdings haben die Kriminellen vergessen, Zahlungsdetails anzugeben, so dass sie durch die Betrugsmasche keine Einnahmen erzielen können.


eye home zur Startseite
OmranShilunte 26. Sep 2016

sehe ich nicht ganz so. durch die fehlende bankverbindung ist der versuch 100...

SoWhy 26. Sep 2016

Sie haben den Teil "den wir je gesehen haben" vergessen. ;-) Denn "der Beste bis jetzt...

blaub4r 26. Sep 2016

Wer solche blöden Aussagen macht bitte sowas direkt irgend wo am man notieren. Dann weis...

felixgarbe 25. Sep 2016

Echte Betrüger würden doch wohl kaum vergessen Zahlungdetails anzugeben. Zumindest kennen...

thecrew 23. Sep 2016

Laut blöd angeblich auch per Post.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    gaga2 | 21:11

  2. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    DetlevCM | 21:04

  3. Re: Andere Frage!

    DetlevCM | 21:01

  4. Vorsicht mit "nicht autorisierter Software"

    niemandhier | 20:53

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    Niaxa | 20:47


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel