• IT-Karriere:
  • Services:

900 Volt: Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Lucid Motors hat mit dem Air sein erstes Elektroauto in der Serienversion vorgestellt. Das Oberklassefahrzeug soll eine Reichweite von bis zu 640 km aufweisen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Lucid Air
Lucid Air (Bild: Lucid Motors)

Das Startup Lucid Motors hat die Serienversion seines 2016 als Prototyp präsentierten Luxusfahrzeugs vorgestellt. Die Oberklasselimousine wird in den USA gebaut und soll mit einem 900-Volt-System ausgestattet sein. Die Reichweite des Topmodells liege bei 644 km (EPA), teilte das Unternehmen mit. Der eigentlich für diese Reichweite vorgesehene Akku mit 130 kWh werde nicht benötigt. Die Kapazität des verbauten Akkus nannte Lucid Motors aber nicht.

  • Lucid Air (Bild: Lucid Motors)
  • Lucid Air (Bild: Lucid Motors)
  • Lucid Air (Bild: Lucid Motors)
  • Lucid Air (Bild: Lucid Motors)
  • Lucid Air (Bild: Lucid Motors)
  • Lucid Air (Bild: Lucid Motors)
  • Lucid Air (Bild: Lucid Motors)
Lucid Air (Bild: Lucid Motors)

Die finalen Daten will Lucid Motors erst auf der New York Auto Show im April 2020 bekanntgeben. Dann wird auch der Preis genannt, der nach Schätzungen von Electrek mehr als 100.000 US-Dollar betragen dürfte. Derzeit würden etwa 80 Vorserienfahrzeuge für die Erprobung gebaut. Von dem 2017 angekündigten Basismodell für 60.000 US-Dollar und mit einer geringeren Reichweite von etwa 380 km verabschiedet sich das Unternehmen nicht, will es aber erst zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 158€ (Bestpreis!)
  2. mit Rabattcode "GESCHENK5"
  3. 65,95€
  4. (u. a. Seagate Game Drive PS4 2TB The Last of Us 2 Special Edition für 78,29€, Seagate Game...

Ach 08. Feb 2020

Ist ein Stromer. Die fallen nicht so plötzlich im Preis weil sie "von Natur aus" weniger...

superdachs 08. Feb 2020

Auch wenn ich die Reichweite immer noch lächerlich finde zumal sie real deutlich drunter...

zonk 08. Feb 2020

Mal zum Luxus wird... Jeder wie er will. Ich finde Kombis am praktischen und schlichte...

Ford Prefect 08. Feb 2020

Das sind die Batterien, die Lucid für die Formel E liefert. Quellen: https://www.e-formel...

bplhkp 07. Feb 2020

Vor dem Bauen kommt Entwickeln, was viele Jahre dauert wenn man es richtig macht. Diese...


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /