• IT-Karriere:
  • Services:

900 MHz: Konjunkturpaket hebt LTE-Drosselung an der Schiene auf

Veraltete GSM-R-Ausrüstung in Zügen soll endlich ausgetauscht werden, damit LTE entlang der Strecke nicht mehr eingeschränkt wird. Dafür zahlen die Steuerzahler.

Artikel veröffentlicht am ,
GSM-R Rangierfunk
GSM-R Rangierfunk (Bild: Deutsche Bahn)

Der Koalitionsausschuss hat am Mittwoch mit seinem Konjunkturpaket Festlegungen für den Mobilfunkempfang an der Schiene getroffen. "Die Umrüstung von Funkempfängern in Loks wird eine deutlich bessere 4G-Mobilfunkversorgung entlang von Schienenstrecken ermöglichen", sagte der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange (CSU), am 4. Juni 2020.

Stellenmarkt
  1. Hama GmbH & Co KG, Monheim (Bayern)
  2. SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe

Im Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket wird angekündigt: "Damit der Mobilfunkempfang entlang der 39.000 km Schienenwege in Deutschland deutlich verbessert werden kann, müssen die Zugendgeräte modernisiert werden (Umrüstung auf GSM-R). Der Bund wird dazu in 2020 und 2021 die nötige Umrüstung bei den 450 zugelassenen Eisenbahnverkehrsunternehmen noch stärker unterstützen." Der Finanzbedarf liege bei 150 Millionen Euro.

Mobilfunkbetreiber müssen LTE-Anlagen im wichtigen 900-MHz-Band bislang von den Bahnanlagen wegdrehen, um den digitalen Zugfunk GSM-R nicht zu stören. Vier Kilometer links und rechts vom Gleis darf der öffentliche Mobilfunk keine LTE900-Signale ausstrahlen. Der SPD-Abgeordnete Gustav Herzog vom Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur hat sich dafür eingesetzt, "gehärtete", störungsfreie GSM-R-Endgeräte einzusetzen und die Förderung dafür zu verbessern. Dadurch würde in Zügen in Summe circa 250 MBit/s zusätzliche Bandbreite zur Verfügung gestellt.

GSM-R: Herzog setzt Forderung durch

"Mit unserer Forderung haben wir uns tatsächlich durchgesetzt. Die Koalitionsspitze hat das Problem verstanden und die Dringlichkeit erkannt. Wir sorgen nun dafür, dass auch das 900er-Band genutzt werden kann, um die Bandbreite zu erhöhen", sagte Raschid El Khafif, wissenschaftlicher Mitarbeiter von Herzog, Golem.de auf Anfrage.

Herzog hatte gefordert, den Förderhöchstbetrag für die Umrüstung auf 100 Prozent der anrechenbaren Umrüstungskosten zu erhöhen und das Programm mit einem Enddatum zu versehen. Eisenbahnverkehrsunternehmen sollen demnach im Rahmen einer Frist von 18 Monaten kostenlos ein Upgrade ihrer Mobilfunktechnik erhalten. Nach Ablauf der Frist würde sich der Förderhöchstbetrag auf 50 Prozent reduzieren. Nach Ablauf weiterer sechs Monate sollen alle nicht umgerüsteten Fahrzeuge aus Sicherheitsgründen einer Geschwindigkeitsbeschränkung unterworfen werden, die es ermöglicht, den öffentlichen Mobilfunk entlang der Gleisanlagen freizugeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 77,97€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Racing Promo & Angebote der Woche (u. a. Nascar Heat 5 für 11€, Valentino Rossi: The Game...
  3. 44,99€ im PS Store (Bestpreis)
  4. (u. a. Samsung EVO Select 256 GB microSDXC für 28,99€, Samsung EVO Plus 256GB SDXC für 38,99€)

Stefan1200 04. Jun 2020

1800 und 2600 MHz macht in schwach bewohnten Gebieten einfach keinen Sinn. Zudem sind...

REAL*16 04. Jun 2020

Ich bewundere immer wieder die Brillianz der deutschen Mobilfunkbetreiber im Erfinden von...

M.P. 04. Jun 2020

Behält GSM-R sein Frequenzband, aber die GSM-R Endgeräte werden ausgetauscht, so dass die...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    •  /