Abo
  • IT-Karriere:

8x Asus ROG: 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr

Zehn Jahre Republic of Gamers, acht neue Produkte für Spieler: Asus hat allerhand spannende Hardware und Peripherie vorgestellt, vor allem CEO Jonney Shih war hörbar und sichtlich begeistert.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus-Chef Jonney Shih
Asus-Chef Jonney Shih (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der selbst ernannte Commander-in-Chief und Asus-CEO Jonney Shih hat am Vorabend der Computex-Messe in Taipeh, Taiwan, das zehnjährige Jubiläum der ROG gefeiert. Die Republic of Gamers ist Asus' Überbegriff für Gamer-Hardware und von der hatte Shih samt Kollegen allerhand im Gepäck. Die Präsentation war grell, laut und typisch Jonney Shih: Viel lauter kann ein CEO seine Passion für das, was er macht, kaum heraus ins Publikum schreien.

  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-CEO Jonney Shih (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-CEO Jonney Shih (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-CEO Jonney Shih (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Asus-CEO Jonney Shih (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Als erstes Produkt zeigte Asus das Rampage V Edition 10, ein X99-basiertes Mainboard mit Sockel 2011-3 für Prozessoren wie den neuen Core i7-6950X. Bauteile der Platine können per 3D-Druck angepasst werden, es gibt RGB-LEDs, vier PCIe-, einen M.2- und einen U.2-Slot, ac-3x3-WLAN, Dual-Gigabit-Ethernet, USB 3.1 Gen2 sowie SupremeFX-Audio als PCIe-Steckkarte.

Eine schöne Idee ist das Project Avalon für Nutzer, die ihren Rechner selbst zusammenbauen oder aufrüsten (im Englischen als DIY bezeichnet - do it yourself): Der I/O-Teil des Mainboards ist anpassbar und das Gehäuse bricht mit dem ATX-Formfaktor. Netzteil, SSD sowie Grafikkarte erhalten zudem eine Art Plug-&-Play-Funktion ohne Kabel. Wer lieber ein Komplettsystem kaufen möchte, für den hat Asus das G31 Edition 10: Im 20-Liter-Gehäuse stecken zwei Geforce GTX 1080, die per Verdampfungskammer gekühlt werden sollen.

  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-CEO Jonney Shih (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-CEO Jonney Shih (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-CEO Jonney Shih (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Asus-ROG-Pressekonferenz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Neu ist die Strix Geforce GTX 1080 genannte Grafikkarte, ein Custom-Design mit bis zu 1.936 MHz Chiptakt und DirectCU-III-Kühler. Fast schon obligatorisch sind die RGB-LEDs. Die Strix kann in die XG Station 2 gepackt werden, eine per Thunderbolt 3 anzuschließende Grafikbox. Als Display bietet sich der Swift PG248Q an, ein 1080p-Monitor mit bis zu 180 Hz im 24-Zoll-Format.

Für unterwegs hat Asus den Nachfolger des GX700 angekündigt, das GX800: Im 17-Zoll-Notebook stecken zwei Geforce GTX 980 und ein 4K-UHD-Panel. Per andockbarer Wasserkühlung laufen die Karten auf 1.428/3.800 MHz übertaktet, die CPU soll mit bis zu 4,4 GHz laufen. Höchstwahrscheinlich verbaut Asus einen Core i7-6820HK. Zu guter Letzt wurde noch das Centurion gezeigt, ein 7.1-Headset mit fünf Treibern pro Ohr und einem DAC von ESS.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 34,99€
  3. (-78%) 11,00€

AIM-9 Sidewinder 31. Mai 2016

Ja, das ist wahr. Glücklicherweise hat er keine Glatze.


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /