Verfügbarkeit und Fazit

Der 8Sense Clip kann auf der Produktseite des Herstellers direkt gekauft werden. Die dazu passende App lässt sich kostenlos herunterladen, funktioniert ohne das Zubehör aber nur sehr eingeschränkt. Derzeit kostet das Produkt im Rahmen eines Home-Office-Specials 80 Euro - heruntergesetzt von 100 Euro. Die App ist für Android ab Version 5.0 und iOS 10.2 verfügbar.

Fazit

Stellenmarkt
  1. IT-affine Akademikerin/IT-affiner Akademiker (m/w/d) mit Datenbankkenntnissen
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Wirtschaftsinformatiker / Fachinformatiker (m/w/d) als Sachgebietsleiter IT-Sicherheit / Cybersecurity
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

8Sense ist eine sehr gute Idee, die uns als bewegungsfaule Redakteure und IT-Spezialisten zu mehr Bewegung ermutigt hat. Die Einrichtung des Clips ist simpel und geht schnell. Die App ist übersichtlich gehalten und das tägliche Fitness-Punktesystem eine tolle Motivation für Rückentrainings.

In einer Tagesübersicht können wir reflektieren, wie wir uns geschlagen haben und für die Zukunft neue Ziele setzen. Allerdings ist die Wochenübersicht in unserem Fall noch nicht brauchbar, da Daten teils nicht richtig angezeigt werden.

Solche Problemchen fanden wir während unseres Tests häufiger. So schaltet sich der 8Clip manchmal aus und reagiert nicht mehr auf Eingaben. Auch werden an zu fester Kleidung Schritte und Bewegungen nicht zuverlässig erkannt.

  • Der 8Clip (links) und das ungewöhnliche Ladegerät daneben (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Clip wird an einen Kragen oder an den oberen Rand des T-Shirts angeklemmt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der 8Clip ist kompakt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der 8Clip ist kompakt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Ladegerät kann auch falsch herum eingesteckt werden.
  • Geladen werden kann das Zubehör per USB-A. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Geladen werden kann das Zubehör per USB-A. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die App misst vier Bewegungsmuster. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Auswertung wird in Prozentpunkten dargestellt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Wir können uns vergangene und aktuelle Tage auch im Detail anschauen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die App schlüsselt den Score auch auf. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Generell werden viele Elemente verständlich erklärt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Generell werden viele Elemente verständlich erklärt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Wir können uns vergangene und aktuelle Tage auch im Detail anschauen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Wir können uns vergangene und aktuelle Tage auch im Detail anschauen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • In den Einstellungen können wir den Clip auch kalibrieren und die verbliebene Akkulaufzeit einsehen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Einige Übungen gibt es nur als Videotutorial. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Bei dieser Rückenübung müssen wir für eine Kalibrierung zunächst aufrecht sitzen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Danach beugen wir uns für 30 Sekunden nach vorn. Das dehnt den Rücken. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Bei Erfolg bekommen wir Fitnesspunkte gutgeschrieben. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Fünf Minuten lang ohne Rückenlehne aufrecht sitzen: Klingt einfacher, als es ist. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Bisher gibt es leider nur vier Sensorübungen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Newsfeed wurde seit drei Monaten nicht aktualisiert. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Geladen werden kann das Zubehör per USB-A. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
8sense by Beurer Haltungstrainer zur Vorbeugung von Rückenproblemen, für aktives und dynamisches Sitzen, Rücken Haltungskorrektur mit App, PC 100 Posture Control
Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die interaktiven Übungen sind eine tolle Idee. Hier können wir unseren Rücken nach Anweisungen dehnen und erhalten dafür weitere Fitnesspunkte. Das motiviert zum Weitermachen. Derzeit hält sich die Auswahl an Übungen allerdings in Grenzen, auch gibt es im Newsfeed der App kaum Updates seitens der Entwickler.

Wenn das Team Hardware und Software im Umfang verbessert, könnte 8Sense zu einer guten Motivation für mehr Bewegung im IT-Büro werden. Denn eines können wir nach unseren Wochen mit dem Produkt sagen: Die Übungen bringen tatsächlich etwas. Derzeit ist uns der Frust mit dem instabilen Sensor dafür aber noch zu groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Rückenübungen erhöhen den Score
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


torstenj 16. Aug 2020

Ich habe ein ähnliches Gerät eines Mittbewerbers. Ich trage es seit einem halben Jahr...

Alfrett 07. Aug 2020

Der Gang zum Briefkasten ist kein Spaziergang, auch sollte man möglichst raus in die...

Sportstudent 06. Aug 2020

Verstanden wurde wohl das Konzept, die Kritik liegt in der zunehmend starken Bindung an...

KrachboomEnte 06. Aug 2020

Krafttraining für sich ist natürlich schon 'ne gute Sache, war in meinem Fall aber nicht...

dura 06. Aug 2020

Ähm, also die Bauchgurte die ich kenne stimulieren die Muskeln mit Strom, da geht's nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Smartphone: Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital
    Smartphone
    Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital

    Für Bestandskunden von Callya Digital aktiviert Vodafone die 5G-Nutzung ohne Aufpreis.

  3. Elektromobilität: VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben
    Elektromobilität
    VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben

    Das Lithium für Akkus von Elektroautos wird knapp. VW will den Rohstoff für die eigene Akkuproduktion künftig aus Süddeutschland beziehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /