• IT-Karriere:
  • Services:

8K: Ultra-Kabel für HDMI 2.1 werden offiziell zertifiziert

Wie erwartet beginnt das HDMI Forum damit, die Ultra-High-Speed-Kabel für HDMI 2.1 zu zertifizieren. Diese werden vor allem für 8K benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Stecker bleibt gleich, die Ansprüche an das Kabel steigen aber mit HDMI 2.1.
Der Stecker bleibt gleich, die Ansprüche an das Kabel steigen aber mit HDMI 2.1. (Bild: Pixabay)

Spätestens mit der Standardisierung von HDMI 2.1 im Herbst 2017 war klar, dass der neue Standard vor allem für die höheren Übertragungsraten auch neue Kabel benötigt. Wie das HDMI Forum auf der CES 2020 mitteilte, startet das Konsortium mit der Zertifizierung für diese offiziell Ultra High Speed genannten Kabel.

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. Landkreis Stade, Stade

Für die Zertifizierung müssen die Kabel Videoübertragungsmodi wie 4K@120Hz oder 8K@60Hz unterstützen. Mit Display Stream Compression (DSC) ist sogar 10K (10.240 x 4.320 Pixel) möglich. Hinzu kommen Funktionen wie dynamisches HDR, eine Variable Bildwiederholrate (VRR), der verbesserte Audio Return Channel (eARC) und noch einige weitere Funktionen von HDMI 2.1, die die Kabel alle unterstützen müssen. Theoretisch werden mit den Kabeln Übertragungsraten von bis zu 48 GBit/s möglich. Das ist eine deutliche Steigerung zu den bisher maximal verfügbaren 18 GBits/s mit HDMI 2.0 und Premium-Kabeln.

Die zwingende Zertifizierung ist notwendig, weil sich einerseits die Bauart von Stecker und Buchse nicht ändert, andererseits aber die Anforderungen etwa zum Schutz gegen Interferenzen deutlich steigen. Das Programm soll also einen für Kunden mehr oder weniger reibungslosen Einsatz der neuen Technik garantieren.

Das HDMI Forum betont, dass Kabel jeder Länge die Testkriterien für die Zertifizierung erfüllen müssten, um diese letztlich auch zu erlangen. An dem bereits existierenden Zertifizierungsprogramm für Premium-Kabel nehmen laut dem HDMI Forum mehr als 140 Hersteller teil und das Programm wird als Erfolg beschrieben. Dass und warum die Zertifizierung wirklich hilfreich ist, haben wir Anfang 2018 anhand der HDR-Unterstützung für HDMI 2.0 samt Premium-Kabel beschrieben. Mit HDMI 2.1 und den Ultra-Kabeln dürfte dies künftig ähnlich gelten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

Snoozel 08. Jan 2020 / Themenstart

Viel wichtiger wäre eine eindeutige Kennzeichnung auf den Kabeln - im Klartext. Bei dem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /