• IT-Karriere:
  • Services:

88SS132x: Marvell hat drei PCIe-Gen4-SSD-Controller

Mit der 88SS132x-Serie bringt Marvell drei SSD-Controller mit PCIe-Gen4-Unterstützung: Das Topmodell nutzt vier Kanäle sowie Lanes und LPDDR4X-Cache, die beiden anderen verwenden weniger Bahnen oder keinen DRAM.

Artikel veröffentlicht am ,
88SS1322-Controller auf einer M.2-2280-SSD
88SS1322-Controller auf einer M.2-2280-SSD (Bild: Marvell)

Der US-Hersteller Marvell hat drei SSD-Controller vorgestellt: den 88SS1321, den 88SS1322 und den 88SS1323. Alle nutzen PCIe Gen4 statt PCIe Gen3 für die Anbindung an das restliche System und setzen auf das NVMe-1.3c-Protokoll. Marvell zufolge eignen sich die Chips für SSDs im verlöteten BGA-Format, für solche in M.2-Kärtchenbauweise, für 2,5-Zoll-Varianten mit U.2-Anschluss oder für den EDSFF alias Ruler für Server.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Einsatzgebiet Großraum Ulm/Augsburg
  2. SySS GmbH, Tübingen

Generell sind die mit drei Cortex-R5-Kernen ausgestatteten und im 12FFC-Verfahren gefertigten 88SS132x-Controller eher für das OEM-Segment gedacht und weniger für Endkunden-SSDs, der Hersteller spricht von Data Centers und Edge Devices wie für 5G und AI. Die drei Chips beherrschen daher eine AES-256-Hardware-Veschlüsselung, sie unterstützen TLC- und QLC-Speicher. Im Consumer-Segment sind mittlerweile Phison und Silicon Motion dominant, zudem haben große Hersteller wie Intel, Micron, Samsung, Toshiba und Western Digital längst eigene Controller für Enterprise- und Client-Modelle entwickelt.

Als schnellste Variante bringt Marvell den 88SS1321: Dieser hat vier PCIe-Gen4-Lanes, vier NAND-Kanäle und nutzt bis zu 8 GByte LPDDR4X, LPDDR3 oder DDR4 als Cache. Jeder Kanal hat acht Chip-Enabler, also insgesamt 32 CEs für eine hohe Kapazität. Marvell nennt eine sequenzielle Leserate von bis zu 3,9 GByte/s und eine Schreibrate von bis zu 3,3 GByte/s. Wahlfreie Zugriffe liegen bei 690.000 IOPS lesend und 500.000 schreibend.

Für den 88SS1322 verwendet Marvell ebenfalls vier Lanes und vier Kanäle, aber nur vier Chip-Enabler und 16 statt 32 CEs. Die Datenraten fallen mit 3,9 GByte/s und 3,3 GByte/s ähnlich aus. Die IOPS sinken aber auf 500.000 und 350.000, weil der 88SS1322 keinen DRAM-Cache nutzt. Dieser fehlt auch dem 88SS1323, zudem stutzt Marvell ihn auf zwei PCIe-Gen4-Lanes, was die Transfergeschwindigkeiten reduziert: Hier sind es nur noch bis zu 3,5 GByte/s und bis zu 3 GByte/s.

Laut Marvell werden Partner bereits mit Mustern versorgt, darunter Micron und Toshiba.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€

Ach 02. Aug 2019

Theoretisch sind es doch bis zu 8 GB/s, also erreicht der Controller etwa die Hälfte der...

fesc2000 02. Aug 2019

.. von Gen4 unterstuetzten link speeds koennen die dann? scnr

ms (Golem.de) 02. Aug 2019

Keine offiziellen, aber die Tage ist Flash Memory Summit - vll gibt's da Ankündigungen.


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

    •  /