Abo
  • Services:

86Duino: Arduino-Board mit x86-CPU unter Linux

Der taiwanische Hersteller DM&P liefert nach eigenen Angaben eine der ersten Arduino-Plattformen aus, die mit einem x86-Linux laufen. Möglich macht das ein SoC, dessen CPU-Kern auf einem 20 Jahre alten Intel-Design basiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das 86Duino
Das 86Duino (Bild: DP&M)

Der Pentium macht es möglich - vor 20 Jahren kam Intels damals revolutionäre Architektur mit Superskalarität als x86-CPU auf den Markt, und heute findet sich eine abgewandelte Form eines Pentium-Kerns auf der Arduino-kompatiblen Entwicklerplatine x86Duino.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Sowohl das Board als auch das SoC stammen vom taiwanischen Embedded-Anbieter DM&P, der das System nach eigenen Angaben zu Preisen ab rund 40 US-Dollar nun ausliefert. Das SoC heißt VortexX86DX, der Prozessorkern arbeitet mit 300 MHz. Peripherie wird über PCI-Express angebunden, ein Bussystem, das zu Zeiten des Pentiums noch gar nicht erfunden war. Auch SATA, USB 2.0 und andere Schnittstellen sind viel moderner als der Prozessor selbst.

Die seriellen Schnittstellen, die bei vielen Einsatzgebieten der Plattformen zum Messen und Steuern eingesetzt werden, sind ebenso wie der Formfaktor Arduino-kompatibel. Gegenüber einem für ARM-Architekturen optimierten Linux kann aber auch eine x86-Distribution eingesetzt werden.

Damit konkurriert das 86Duino mit Intels Galileo-Board, das ebenfalls Arduino-kompatibel ist. Darauf kommt jedoch ein SoC mit der Architektur des i486 zum Einsatz, der eine Generation vor dem Pentium lag, Intel hat das Design als Quark wiederbelebt. Zudem verkauft der x86-Erfinder die Galileos noch nicht direkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 1,25€
  2. (-91%) 1,79€
  3. 34,99€ (erscheint am 15.02.)

am (golem.de) 29. Nov 2013

Das m.W. gilt auch für Intels SoC 1000 auf Intels Galileo-Board, also kein Nachteil in...

Mingfu 29. Nov 2013

Es wurde nur der 386-Support entfernt, siehe Artikel. Der 486 und die darauffolgenden...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
    Nubia X im Hands on
    Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

    CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

    1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
    2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
    3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

      •  /