Abo
  • Services:
Anzeige
Das 86Duino
Das 86Duino (Bild: DP&M)

86Duino Arduino-Board mit x86-CPU unter Linux

Der taiwanische Hersteller DM&P liefert nach eigenen Angaben eine der ersten Arduino-Plattformen aus, die mit einem x86-Linux laufen. Möglich macht das ein SoC, dessen CPU-Kern auf einem 20 Jahre alten Intel-Design basiert.

Anzeige

Der Pentium macht es möglich - vor 20 Jahren kam Intels damals revolutionäre Architektur mit Superskalarität als x86-CPU auf den Markt, und heute findet sich eine abgewandelte Form eines Pentium-Kerns auf der Arduino-kompatiblen Entwicklerplatine x86Duino.

Sowohl das Board als auch das SoC stammen vom taiwanischen Embedded-Anbieter DM&P, der das System nach eigenen Angaben zu Preisen ab rund 40 US-Dollar nun ausliefert. Das SoC heißt VortexX86DX, der Prozessorkern arbeitet mit 300 MHz. Peripherie wird über PCI-Express angebunden, ein Bussystem, das zu Zeiten des Pentiums noch gar nicht erfunden war. Auch SATA, USB 2.0 und andere Schnittstellen sind viel moderner als der Prozessor selbst.

Die seriellen Schnittstellen, die bei vielen Einsatzgebieten der Plattformen zum Messen und Steuern eingesetzt werden, sind ebenso wie der Formfaktor Arduino-kompatibel. Gegenüber einem für ARM-Architekturen optimierten Linux kann aber auch eine x86-Distribution eingesetzt werden.

Damit konkurriert das 86Duino mit Intels Galileo-Board, das ebenfalls Arduino-kompatibel ist. Darauf kommt jedoch ein SoC mit der Architektur des i486 zum Einsatz, der eine Generation vor dem Pentium lag, Intel hat das Design als Quark wiederbelebt. Zudem verkauft der x86-Erfinder die Galileos noch nicht direkt.


eye home zur Startseite
am (golem.de) 29. Nov 2013

Das m.W. gilt auch für Intels SoC 1000 auf Intels Galileo-Board, also kein Nachteil in...

Mingfu 29. Nov 2013

Es wurde nur der 386-Support entfernt, siehe Artikel. Der 486 und die darauffolgenden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf
  4. über Staff Gmbh, München (Home-Office möglich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PlayStation 4 Slim 1 TB + Watch_Dogs 1 & 2 + UEFA Euro 2016 für 288,88€, Microsoft Lumia...
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Aktivierungsworte und englische Aussprache

    IchBIN | 04:37

  2. Re: Interessante Idee...

    IchBIN | 04:01

  3. Re: So funktioniert die App:

    Komischer_Phreak | 03:55

  4. Re: Es gibt keinen kostenlosen Google-Service

    divStar | 03:39

  5. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    divStar | 03:37


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel