Abo
  • Services:

850 Pro und 850 Evo: Samsung kündigt 4-TByte-SSDs für 2016 an

Mit der dritten Generation der V-NAND-Fertigungstechnik will Samsung im nächsten Jahr zahlreiche SSD-Angebote in der Kapazität verdoppeln. Die Evo-Serie erreicht dann selbst im M.2-2280-Kartenformat 1 TByte. Besonders groß werden die alten SATA-SSDs.

Artikel veröffentlicht am ,
2016 sollen die Kapazitäten der 850er-Serie erneut verdoppelt werden.
2016 sollen die Kapazitäten der 850er-Serie erneut verdoppelt werden. (Bild: Samsung)

Mit 48 Layern und 256 GBit pro Chip will Samsung bald seine SSD-Kapazitäten verdoppeln. Für das Jahr 2016 kündigte Samsung bereits erste 4-TByte-SSDs für den Endkundenmarkt an. Sowohl das Modell 850 Pro als auch das Modell 850 Evo soll es dann mit einer Kapazität von 4 TByte geben; aktuell gibt es beide Reihen mit bis zu 2 TByte Speicherplatz.

Stellenmarkt
  1. LEONI AG, Nürnberg
  2. über Hays AG, Wiesbaden

Die Produktion der neuen Flash.Chips mit doppelter Kapazität soll Ende 2015 so weit hochgefahren werden, so dass die Angebote entsprechend folgen werden. Insbesondere wird es dann auch in der M.2-Variante der 850 Evo erste Karten mit 1 TByte Kapazität geben. Aktuell fassen die 850 Evo im M.2-Format maximal 512 GByte.

Preise und ein exaktes Erscheinungsdatum hat Samsung auf seinem SSD-Summit in Seoul noch nicht bekanntgegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Neuro-Chef 25. Sep 2015

Damit beanspruchst du die Platten stärker, als wenn sie einfach durchlaufen. Die Anzahl...

Dwalinn 22. Sep 2015

Die IOPS werte der M.2 SSDs sind auch nicht von schlechten Eltern was ich bisher gesehen...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /