Abo
  • Services:
Anzeige
Fonepad 7
Fonepad 7 (Bild: Asus)

7-Zoll-Tablet Fonepad 7 von Asus für 180 Euro bei Base

Die E-Plus-Marke Base nimmt das Fonepad 7 von Asus ins Sortiment und verlangt für die 8-GByte-Ausführung 180 Euro. In dieser Bestückung wird das Android-Tablet derzeit sonst nirgendwo anders angeboten. Das 16-GByte-Modell gibt es im Onlinehandel für 230 Euro.

Anzeige

Bei ersten Onlinehändlern ist das Fonepad 7 von Asus nun lieferbar, bei den meisten ist es für 230 Euro mit 16 GByte Flash-Speicher zu bekommen. Vorerst nur bei Base gibt es das Fonepad 7 auch in der 8-GByte-Ausführung, die 180 Euro kostet. Wie auch das bisherige Fonepad ist das Fonepad 7 mit Telefoniefunktionen ausgestattet.

Das Fonepad 7 hat einen 7 Zoll großen IPS-Bildschirm, der wie das aktuelle Fonepad eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln hat, was eine Pixeldichte von 216 ppi ergibt. Im Inneren arbeitet wieder ein Intel-Prozessor, im aktuellen Modell ist es der Atom Z2560 mit einer Taktrate von 1,6 GHz. Es gibt 1 GByte Arbeitsspeicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte.

  • Fonepad 7 (Bild: Asus)
  • Fonepad 7 (Bild: Asus)
  • Fonepad 7 (Bild: Asus)
  • Fonepad 7 (Bild: Asus)
  • Fonepad 7 (Bild: Asus)
Fonepad 7 (Bild: Asus)

Im Unterschied zum jetzigen in Europa verkauften Fonepad wird das Fonepad 7 eine Kamera auf der Rückseite haben. Diese hat 5 Megapixel mit Autofokus, aber ein LED-Fotolicht ist nicht vorhanden. Das bisherige Fonepad wurde nur außerhalb Europas mit einer rückseitigen Kamera verkauft. Zudem gibt es auf der Displayseite wieder eine 1,2-Megapixel-Kamera.

Das Tablet kann auch direkt zum Telefonieren verwendet werden und deckt die fünf UMTS-Frequenzen 850, 900, 1.700, 1.900 sowie 2.100 MHz und Quad-Band-GSM ab. LTE-Funktionen sind nicht vorhanden. Zudem gibt es Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 3.0, einen GPS-Empfänger, aber keine NFC-Funktion. Auf der Displayseite sind Stereolautsprecher untergebracht. Asus liefert das Fonepad mit Android 4.2 alias Jelly Bean aus.

Tablet mit langer Akkulaufzeit

Asus gibt an, dass mit einer Akkuladung eine Bereitschaftszeit von 35 Tagen erreicht werden soll. Bei der Wiedergabe von 1080p-Videos soll der Akku zehn Stunden am Stück durchhalten. Das Tablet misst 196,6 x 120,1 x 10,5 mm und wiegt 340 Gramm. Damit haben sich die Maße nur minimal und das Gewicht im Vergleich zum Vorgängermodell nicht verändert.


eye home zur Startseite
zerocoolx 24. Okt 2013

Hey ve2000, hast du ein brauchbares Ladegerät für dein Auto gefunden? Ich habe schon ein...

zerocoolx 24. Okt 2013

Der Aussage, dass das alte Fonepad innerhalb von Europa nur ohne rückwärtige Kamera...

Schattenwerk 24. Okt 2013

Aus aktuellem Anlass



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Innoventis GmbH, Würzburg
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. expert SE, Langenhagen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Gründe

    Lemo | 23:33

  2. Re: Nicht jammern, sondern machen

    Stoker | 23:26

  3. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    FreierLukas | 23:23

  4. Re: LTE900 seit ein paar Tagen vielerorts gro...

    Axido | 23:18

  5. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Ach | 23:17


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel