Abo
  • Services:

7-Eleven: US-Lebensmittelhändler liefert per Drohne

Ihre Ware kommt per Luftfracht: Die Supermarktkette 7-Eleven testet im US-Bundesstaat Nevada die Lieferung per Drohne.

Artikel veröffentlicht am ,
Liefer-Hexacopter: warme Speisen und kalte Getränke
Liefer-Hexacopter: warme Speisen und kalte Getränke (Bild: Flirtey)

Luftbrücke zum Kühlschrank: Die Supermarktkette 7-Eleven beliefert einige Kunden in Reno im US-Bundesstaat Nevada per Drohne. Die Transportflüge übernimmt das Startup Flirtey.

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Die Kunden bestellen die Waren per App - bisher haben aber erst ein Dutzend an dem Programm teilgenommen. Startpunkt der Lieferungen ist eine Filiale von 7-Eleven in Reno. Der Copter fliegt dann autonom und per eingegebener GPS-Koordinaten zum Zielpunkt und liefert die Bestellung ab. Die Kunden werden über die App informiert, wenn die Drohne mit ihren Bestellungen startet.

Für 2017 sind mehr Drohnenlieferungen geplant

Das australische Unternehmen Flirtey und 7-Eleven arbeiten seit Juli zusammen. 77 Bestellungen hat Flirtey nach eigenen Angaben im vergangenen Monat für 7-Eleven ausgeliefert. Im kommenden Jahr sollen es mehr werden.

Die Flüge hätten im Schnitt zehn Minuten gedauert, sagt Flirtey. Zu den gelieferten Waren gehörten kalte Getränke, warme Lebensmittel sowie Arzneimittel gegen Grippe oder Kopfschmerzen.

Bei versuchtem Drone-Napping flieht der Copter

Flirteys Lieferdrohne ist ein Hexacopter, der etwa 30 km/h schnell fliegt. Zur Übergabe landet er nicht, sondern steht in der Luft. Seine Fracht lässt er über eine Winde an einer Leine herab. Das soll verhindern, dass die Drohne bei der Landung Passanten gefährdet oder verletzt. Versucht jemand, an der Leine zu ziehen, kappt der Copter diese und fliegt davon.

Flirtey hat im vergangenen Jahr erstmals in den USA Medikamente per Drohne ausgeliefert. In Neuseeland hat das Unternehmen zusammen mit der Schnellrestaurantkette Domino's Pizza die Auslieferung von Pizza per Luftfracht getestet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€ (Vergleichspreis 79,99€)
  2. 74,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 91,94€)
  3. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

unknown75 21. Dez 2016

Völlig korrekt! Arbeite in dem Berreich und kann das nur Bestätigen. Selbst DHL, die...

zenker_bln 21. Dez 2016

...so überfüllt mit Dohnen ist (weil jeder Depp sich sein Büchse Cola liefern lässt...

AlexanderSchäfer 21. Dez 2016

Auch wenn das mit der Leine eine ganz nette Idee ist, sehe ich es schon kommen, dass...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

      •  /