Abo
  • Services:
Anzeige
Whatsapp auf einem Smartphone
Whatsapp auf einem Smartphone (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

64 Milliarden Nachrichten pro Tag: Whatsapp hat erneut technische Probleme

Whatsapp auf einem Smartphone
Whatsapp auf einem Smartphone (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Über den Instant Messenger Whatsapp konnten am frühen Nachmittag keine Nachrichten verschickt werden - später war der Dienst nur sporadisch erreichbar. Die Entwickler teilten zuvor einen neuen Rekord an versandten Nachrichten mit.

Nutzer von Whatsapp haben seit etwa 14:30 Uhr unserer Zeit für eine halbe Stunde keine Nachrichten mehr über den Dienst verschicken können. Danach benötigten Texte zur Übertragung mehrere Minuten. Seitdem der Dienst von Facebook gekauft wurde, häufen sich die Vorfälle. Beim letzten größeren Ausfall des Dienstes konnten sogar stundenlang keine Nachrichten versandt werden.

Anzeige

Später wurden über den Twitter-Account der Whatsapp-Entwickler @wa_status Nachrichten verschickt, in denen sie mitteilten, dass Serverprobleme bei Whatsapp regelmäßig auftreten: Von Juli bis Dezember 2013 gab es stets einmal im Monat technische Schwierigkeiten, allerdings lief der Dienst in den Monaten danach störungsfrei, bis kurz nach der Übernahmemeldung durch Facebook.

Unterdessen teilten die Entwickler in einem Tweet einen neuen Rekord mit: An einem Tag seien 64 Milliarden Nachrichten über Whatsapp verschickt worden. Zum Vergleich: Im Juni 2013 waren es noch 27 Milliarden Nachrichten pro Tag. Ob die Nachrichtenflut für die heutigen technischen Probleme verantwortlich ist, ist nicht bekannt.

Zuletzt hatte Whatsapp-Unternehmensgründer Jan Koum mitgeteilt, dass sein Dienst durchschnittlich 15 Millionen neue Nutzer pro Monat hinzugewinne. "Whatsapp wächst genauso schnell weiter wie zuvor", sagte Unternehmensgründer Jan Koum dem Nachrichtenmagazin Focus. Mit "zuvor" ist die Zeit vor der Bekanntgabe der Übernahme durch Facebook gemeint. Facebook hatte im Februar 2014 mitgeteilt, den Dienst für 19 Milliarden US-Dollar übernehmen zu wollen.


eye home zur Startseite
hw75 03. Apr 2014

Da steht: 15 Millionen pro Monat

katzenpisse 03. Apr 2014

Ne, da hat er schon recht. Ich bezahle für den Internetzugang. Was ich darüber mache...

janitor 03. Apr 2014

Für alle aktuell relevanten Plattformen verfügbar :-P

katzenpisse 03. Apr 2014

Aber empfangen heißt ja nicht unbedingt gelesen.

katzenpisse 03. Apr 2014

Wow, ich habe jetzt zwar nur die Screenshots angesehen, aber ich hätte nicht gedacht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Consors Finanz, München
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 8,75€
  2. (-72%) 5,55€
  3. (-50%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Immer dieses Telekombashing!

    bombinho | 17:26

  2. Re: XBox One X ist ein Totalflop :-)

    HubertHans | 17:24

  3. Re: Habe noch nie verstanden...

    Teebecher | 17:22

  4. Re: Wieso nicht als SSD-HDD?

    JouMxyzptlk | 17:21

  5. Evolutions - Strategien

    senf.dazu | 17:20


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel