5Ge: Sprint schaltet Werbung gegen AT&Ts Fake-5G

In dem Streit um die Deutungshoheit des Begriffs 5G verschärft der US-Netzbetreiber Sprint den Ton gegen den Konkurrenten AT&T. Dessen 5G-Netzwerk wird in einer ganzseitigen Anzeige einer großen Zeitung offen als Fake eingestuft.

Artikel veröffentlicht am ,
Sprint stänkert gegen AT&T
Sprint stänkert gegen AT&T (Bild: Jamie Squire / Getty Images North America)

Der US-Netzbetreiber Sprint stänkert öffentlich gegen seinen Konkurrenten AT&T. In einer ganzseitigen Anzeige in der New York Times stuft Sprint das 5Ge-Netzwerk von AT&T klar als Fake-5G ein. Das wäre hierzulande ein ungewöhnlich offen ausgetragener Konflikt. In den USA finden solche Streitigkeiten aber durchaus mal zwischen Konkurrenten statt, zumal AT&T, damals im Einklang mit T-Mobile, schon einmal sein Netzwerk marketinggerecht neu benannte. HSPA wurde da schnell zu 4G.

Stellenmarkt
  1. Technische Konzeption / Evaluation Content-Management-System (m/w/d)
    Universität Hamburg, Hamburg
  2. IT-Systemadministrator Infrastruktur (w/m/d)
    BREMER AG, Paderborn
Detailsuche

Sprint belässt es aber nicht nur bei Fake-5G, sondern wirft AT&T falsches Marketing und eine Täuschungsabsicht vor. Den Inhalt der Werbung hat Sprint in einem PDF veröffentlicht. AT&T rechtfertigt seine Nutzung von 5Ge damit, dass die Kunden es begrüßen, wenn sie über das Logo erfahren, dass sie in einem besseren Netzwerk eingebucht sind. Außerdem ist 5Ge alias 5G Evolution ein Teil des Pfades hin zu 5G.

Der öffentliche Streit folgt einer Klageeinreichung von Sprint gegen AT&T. Sprint will verhindern, dass AT&T Werbung mit einem nicht vorhandenen 5G-Netzwerk macht. AT&T vermarktet zudem noch ein 5G+-Netzwerk, dessen technische Daten aber nichts Besonderes sind. Für 2020 wird AT&T eine weitere 5G-Stufe anbieten.

Die Smartphone-Hersteller unterstützen derweil AT&Ts Marketing. Vereinzelt können bereits Android-Geräte seit dem Jahreswechsel das 5Ge-Logo für LTE-Verbindungen anzeigen. IOS unterstützt dies ebenfalls im nächsten Betriebssystem. Die Auswirkungen sind hier größer, da voraussichtlich nicht nur Netzbetreiberware von AT&T das Logo anzeigen, sondern alle iOS-Geräte mit iOS 12.2. Die neue iOS-Version ist derzeit noch in der Betaphase und wird vermutlich in den nächsten Wochen veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Sony a7 IV: Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV
    Sony a7 IV
    Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV

    Endlich ein Klappbildschirm! Wir fanden beim ersten Hands-on mit Sonys frischer Vollformatkamera noch mehr Neuerungen.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Glasfaserausbau und T-Mobile US: Telekom streicht wohl 3.000 Stellen
    Glasfaserausbau und T-Mobile US
    Telekom streicht wohl 3.000 Stellen

    Die Telekom hat FTTH lange herausgezögert und kann jetzt hohe Ausgaben nicht mehr vermeiden. Die Übernahme von T-Mobile US wird zudem immer teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /