5Ge: Sprint schaltet Werbung gegen AT&Ts Fake-5G

In dem Streit um die Deutungshoheit des Begriffs 5G verschärft der US-Netzbetreiber Sprint den Ton gegen den Konkurrenten AT&T. Dessen 5G-Netzwerk wird in einer ganzseitigen Anzeige einer großen Zeitung offen als Fake eingestuft.

Artikel veröffentlicht am ,
Sprint stänkert gegen AT&T
Sprint stänkert gegen AT&T (Bild: Jamie Squire / Getty Images North America)

Der US-Netzbetreiber Sprint stänkert öffentlich gegen seinen Konkurrenten AT&T. In einer ganzseitigen Anzeige in der New York Times stuft Sprint das 5Ge-Netzwerk von AT&T klar als Fake-5G ein. Das wäre hierzulande ein ungewöhnlich offen ausgetragener Konflikt. In den USA finden solche Streitigkeiten aber durchaus mal zwischen Konkurrenten statt, zumal AT&T, damals im Einklang mit T-Mobile, schon einmal sein Netzwerk marketinggerecht neu benannte. HSPA wurde da schnell zu 4G.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Support / Helpdesk
    Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  2. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
Detailsuche

Sprint belässt es aber nicht nur bei Fake-5G, sondern wirft AT&T falsches Marketing und eine Täuschungsabsicht vor. Den Inhalt der Werbung hat Sprint in einem PDF veröffentlicht. AT&T rechtfertigt seine Nutzung von 5Ge damit, dass die Kunden es begrüßen, wenn sie über das Logo erfahren, dass sie in einem besseren Netzwerk eingebucht sind. Außerdem ist 5Ge alias 5G Evolution ein Teil des Pfades hin zu 5G.

Der öffentliche Streit folgt einer Klageeinreichung von Sprint gegen AT&T. Sprint will verhindern, dass AT&T Werbung mit einem nicht vorhandenen 5G-Netzwerk macht. AT&T vermarktet zudem noch ein 5G+-Netzwerk, dessen technische Daten aber nichts Besonderes sind. Für 2020 wird AT&T eine weitere 5G-Stufe anbieten.

Die Smartphone-Hersteller unterstützen derweil AT&Ts Marketing. Vereinzelt können bereits Android-Geräte seit dem Jahreswechsel das 5Ge-Logo für LTE-Verbindungen anzeigen. IOS unterstützt dies ebenfalls im nächsten Betriebssystem. Die Auswirkungen sind hier größer, da voraussichtlich nicht nur Netzbetreiberware von AT&T das Logo anzeigen, sondern alle iOS-Geräte mit iOS 12.2. Die neue iOS-Version ist derzeit noch in der Betaphase und wird vermutlich in den nächsten Wochen veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /