• IT-Karriere:
  • Services:

5G-VICTORI: 5G soll stabile und hohe Datenrate für die Nutzer beweisen

Im Projekt 5G-VICTORI starten große Feldversuche, um zu prüfen, ob 5G für die Nutzer eine unterbrechungsfreie Netzwerkverbindung mit hoher Datenrate bieten kann.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Antennen von Huawei
5G-Antennen von Huawei (Bild: Huawei)

Das Projekt 5G-VICTORI soll in Feldversuchen die Vorteile für Nutzer zeigen. "5G-VICTORI wird dazu beitragen, dass sich jeder Smartphonebesitzer auf eine unterbrechungsfreie Netzwerkverbindung mit hoher Datenrate verlassen kann", sagte Jesús Gutiérrez, Projektkoordinator von 5G-VICTORI am 2. Juli 2019. In dem Projekt arbeiten Partner aus dem akademischen und dem Anwendungsbereich zusammen.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die Feldversuche in Berlin, an mehreren Standorten in Frankreich, Rumänien, im griechischen Patras und im britischen Bristol sollen Daten für die Optimierung der Technologie und für zukunftsweisende Anwendungen auf Grundlage der neuen, leistungsstarken Netzwerkinfrastruktur liefern, erklärte Eckhard Grass, Gruppenleiter für drahtlose Breitbandkommunikation am Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik (IHP).

Das Projekt 5G-VICTORI ist Teil der 5G Infrastructure Public Private Partnership (5G-PPP). Die gemeinsame Initiative der europäischen Informations- und Kommunikationsindustrie will Anforderungen für die nächste Generation von Kommunikationsnetzen und -diensten festlegen. Auf Basis der Anforderungen werden technische Lösungen untersucht und getestet. Große Feldversuche werden durchgeführt, um die Leistung zu testen und zu verifizieren. Das Projekt 5G-VICTORI wird vom EU-Programm Horizont 2020 mit 13,5 Millionen Euro gefördert. Es hat eine Laufzeit von drei Jahren und begann am 1. Juni 2019.

Der neue Mobilfunkstandard kommt bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als einer Millisekunde und eine hohe Verfügbarkeit ermöglichen. Weltweit werden 100 Milliarden mobilfunkfähige Geräte gleichzeitig ansprechbar. 5G soll künftig auch die Übertragung in Hochgeschwindigkeitszüge bis 500 km/h und Flugzeuge bis 1.000 km/h ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€
  2. 18€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Vergleichspreis 35,99€
  3. (u. a. Transformers 1-4 und Die Tribute von Panem - The Hunger Games 4K für je 12€ und Football...

sambache 03. Jul 2019

Ich meinte natürlich den funkenden Teil der Funkzelle.

tg-- 02. Jul 2019

5G ist eine Kapazitätserweiterung für das LTE Netz. Daher ist 5G besonders da relevant...

brainDotExe 02. Jul 2019

Es kommt letztendlich auch darauf an, wie viel Spektrum genutzt wird. Die oft genannten...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /