5G: USA müssen trotz Kampf gegen Huawei für Patente zahlen

Als einzige Firma aus den USA ist Qualcomm unter den großen Patentinhabern dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
5G in den USA
5G in den USA (Bild: Verizon)

Die USA müssen für den Ausbau ihres 5G-Netzes an Huawei zahlen, auch wenn sie den Konzern erbittert bekämpfen. Das ergab eine Studie des Technologieforschungsunternehmens GreyB Services und der Softwarefirma Amplified AI, über die die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Die Studie, die Patente identifizieren wollte, die am engsten mit dem 5G-Standard verbunden sind, ergab, dass sechs Unternehmen mehr als 80 Prozent besitzen: Huawei, Samsung Electronics, LG Electronics, Nokia und Ericsson sowie Qualcomm als einziges in den USA ansässiges Unternehmen in der Gruppe.

Stellenmarkt
  1. Storage Engineer Backup (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Zuffenhausen
  2. BIM-Manager (m/w/d) für Offshore-HGÜ-Projekte
    Amprion GmbH, Dortmund
Detailsuche

"Selbst wenn Sie ein anderes Unternehmen für den Aufbau der 5G-Infrastruktur beauftragen, müssen Sie das chinesische Unternehmen aufgrund des intellektuellen Beitrags zur Entwicklung der Technologie bezahlen", sagte Deepak Syal, Director von GreyB Services. In der Studie von GreyB und Amplified wurden etwa 6.400 5G-Erfindungen untersucht, die bis zum 31. Dezember 2019 irgendwo auf der Welt aktiv patentiert sind und von den Eignern als "wesentlich" für 5G eingestuft werden. Durch den Vergleich des Wortlauts des Patents mit dem Text des 5G-Standards der 3GPP kam das 25-köpfige Team auf 1.658 Patente als "Kernbestandteil" von 5G.

5G: Jeder ist führend bei Patenten

Die Anzahl der Patente sagt allerdings nur begrenzt etwas aus. Patenteigner können diese auch besitzen, ohne selbst jemals kommerzielle Produkte zu entwickeln. Zudem gibt es verschiedene Studien zu 5G-Patenten und jeder Ausrüster stellt sich hier als führend dar.

Huawei hat mehr als 1,4 Milliarden US-Dollar an Patentlizenzerlösen eingenommen und selbst rund 6 Milliarden US-Dollar an andere Unternehmen gezahlt, teilte der Konzern im Gerichtsverfahren im Patentstreit mit dem US-Telekommunikationskonzern Verizon Communications mit. "Huawei schafft selbst viel eigenes geistiges Eigentum. Wir müssen niemanden bestehlen", sagte Huawei-Sprecher Ben Howes in einem Firmenvideo.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Yitian 710: Alibabas Cloud-CPU hat 128 ARMv9-Kerne
    Yitian 710
    Alibabas Cloud-CPU hat 128 ARMv9-Kerne

    Es ist das erste Design mit ARMv9-Technik: Mit dem Yitian 710 macht sich Alibaba unabhängiger von den USA und steigert die Server-Effizienz.

  2. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /