• IT-Karriere:
  • Services:

5G: USA drohen Großbritannien wegen Huawei

Die USA sind mit ihrem neuen Geheimdienstmaterial zu Huawei in Großbritannien durchgefallen. Nun soll wirtschaftlicher Druck zum US-britischen Handelsabkommen helfen, dass Huawei bei 5G ausgeschlossen wird. Auch Entwicklungsländer sollen über Kredite einbezogen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei in London
Huawei in London (Bild: Tolga Akmen/AFP via Getty Images)

Die USA wollen die Regierung Großbritanniens im Streit um Huawei über Handelsbeziehungen und den Brexit unter Druck setzen. "Der Appetit auf ein US-britisches Handelsabkommen könnte dadurch sinken, dass Großbritannien bei Huawei eine falsche Entscheidung trifft", sagte ein hochrangiger Vertreter der Trump-Pence-Regierung dem Wall Street Journal. Eine US-Delegation hatte der britischen Regierung im Januar vermeintlich neues Geheimdienstmaterial gegen Huawei vorgelegt.

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Dazu gehörten Vorwürfe, Beschäftigte von Huawei seien gleichzeitig chinesische Geheimdienstagenten. Zur US-amerikanischen Delegation gehörten der stellvertretende nationale Sicherheitsberater Matthew Pottinger, der Sonderbeauftragte für internationale Telekommunikationspolitik, Robert Blair, und der stellvertretende Außenminister Christopher Ford. Doch die britische Regierung zeigte sich unbeeindruckt. "Wir hatten bereits die Art der Bedrohung erwartet, die das neue US-Material zeigt, und haben dies in unsere Planungen einbezogen", sagte ein Sprecher der britischen Regierung, die voraussichtlich nächste Woche eine Entscheidung treffen wird.

Falle in Großbritannien und Deutschland eine Entscheidung gegen die US-Kampagne, dürfte Europa folgen, zitierte das Wall Street Journal Tim Morrison, bis November Senior Director European Affairs des National Security Council .

Daher wird die Kampagne jetzt auf Entwicklungsländer erweitert. Ein US-Regierungsvertreter erklärte der Zeitung, man sei "in allen Ländern engagiert" und beabsichtige, Entwicklungsländern finanzielle Unterstützung zu gewähren, damit diese alternative Anbieter in 5G-Netzen nutzen. Als Instrument dienten hier die Digital Connectivity and Cybersecurity Partnerships des US-Außenministeriums, die Behörde für Entwicklungszusammenarbeit Agency for International Development und die US International Development Finance Corporation (DFC).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Flatsch 27. Jan 2020 / Themenstart

Die USA machen nichts anderes, komisch, dass er jetzt dafür verurteilt wird... und na...

Vögelchen 25. Jan 2020 / Themenstart

Har har, GB ohne Europa ist jetzt so richtig erpressbar durch Trumpilein! Die dürfen ihm...

HabeHandy 25. Jan 2020 / Themenstart

Langfristig wird England dann einen mit Puerto Rico vergleichbaren Status besitzen. Dank...

/mecki78 24. Jan 2020 / Themenstart

Davon träumen die höchstens. Unter Boris Johnson wird es nicht mal ein Referendum geben...

cuthbert34 24. Jan 2020 / Themenstart

Ich würde sagen die Trump Administration hat alle Trümpfe in der Hand. Nach dem 31.01...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /