5G: Transparente mmWave-Antenne für Displays vorgestellt

Dongwoo hat eine mmWave-Antenne für schnellen 5G-Empfang präsentiert, die sich in Smartphone-Displays integrieren lassen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Im oberen Bereich eines Smartphone-Displays könnte sich die transparente Antenne verbauen lassen.
Im oberen Bereich eines Smartphone-Displays könnte sich die transparente Antenne verbauen lassen. (Bild: Dongwoo)

Das südkoreanische Unternehmen Dongwoo hat eine neue Technologie vorgestellt, mit der sich der mmWave-Empfang bei Mobilgeräten verbessern lassen soll. Dafür hat der Hersteller eine transparente 5G-Antenne entwickelt, die in das Display eines Smartphones integriert wird.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Technischer Redakteur (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
Detailsuche

Die Antenne soll als Zusatz für im Gehäuse verbaute Antennen dienen, erklärt Dongwoo in einem Video. Durch die zusätzliche Empfangsmöglichkeit an der Vorderseite des Mobiltelefons soll der Empfang im mmWave-Bereich zuverlässiger werden.

Die mmWave-Technologie hat den Vorteil, dass sie sehr hohe Datenraten ermöglicht. Gleichzeitig lassen sich die Wellen aber auch leicht durch Objekte blockieren. Dongwoo zufolge können Smartphone-Nutzer mit ihren Händen die im Gehäuse eingebauten Antennen verdecken und den Empfang dadurch stören.

Bessere Verbindung dank zusätzlicher Antenne

Durch den Einbau einer zusätzlichen Antenne in den Bildschirm soll die Verbindungsqualität erhalten bleiben, da Nutzer diesen Bereich ihres Gerätes selten ebenfalls verdecken. Die Antenne unterstützt die Frequenzbänder n257, n258 und n260.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auf den vom Hersteller zur Verfügung gestellten Bildern ist nicht zu erkennen, ob die transparente Antenne die Display-Anzeige stört. Jüngst vorgestellte Smartphones mit Frontkameras, die komplett vom Display verdeckt werden, weisen in diesem Bereich einen deutlich schlechteren Bildeindruck auf.

Dongwoo zufolge lässt sich die Technologie auch auf andere Anwendungsszenarien übertragen. So könnten transparente mmWave-Antennen beispielsweise in den Frontscheiben von vernetzten Automobilen oder Gebäuden zum Einsatz kommen.

Der Hersteller will die Antenne erstmals auf dem MWC 2021 präsentieren, wird aber wie viele Aussteller nicht vor Ort in Barcelona sein. Stattdessen soll die Technologie in einer Onlinepräsentation gezeigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

m9898 25. Jun 2021 / Themenstart

Stichwort antenna diversity. Beim telefonieren brauchst du nicht die hohe Bandbreite vom...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /