Abo
  • Services:

5G: Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich

Deutschland steht kurz davor, die Bedingungen für ein neues 5G-Mobilfunknetz festzuschreiben. Huawei, der größte Netzwerkausrüster, hat dazu etwas zu sagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Michael Lemke (rechts)
Michael Lemke (rechts) (Bild: Huawei)

Technisch sei es sehr wohl möglich, in Abhängigkeit vom Anwendungsfall ein flächendeckendes Netz basierend auf 5G-Technologie mit den derzeit diskutierten Frequenzbereichen in Deutschland aufzubauen. Neue Mobilfunkantennenstandorte seien "ein generelles Thema, auch unabhängig von 5G". Das sagte Michael Lemke, Senior Technology Principal bei Huawei Deutschland, am 21. September 2018 im Gespräch mit Golem.de. Eine Digitale Dividende III sei aber in Deutschland durch die DVD-T2-Einführung bis auf weiteres relativ unwahrscheinlich.

Stellenmarkt
  1. TGW Software Services GmbH, Regensburg, Teunz
  2. Tebis AG, Martinsried bei München

Unter Digitale Dividende III werden Frequenzen unterhalb von 700 Megahertz verstanden, hier läuft in Deutschland aber der neue Standard für Antennenfernsehen, DVB-T2. Die 700-MHz-Frequenzen, die bisher für den terrestrischen Rundfunk DVB-T verwendet wurden, werden zudem offenbar noch nicht genutzt. Die 700-MHz-Frequenzen sind ab dem ersten Quartal 2019 überall geräumt.

Der Bereich 700 MHz stehe zur Verfügung und man könnte mehr damit anfangen, erklärte Lemke. "5G kann auf alle Spektren angewendet werden, die Technologie kann das, entweder nimmt man eine neue Digitale Dividende, oder man verdichtet durch mehr Antennen bei höheren Frequenzen. Die Technik von 4G, 4.5G und 5G wird es parallel geben. Ein faltbares 5G-Smartphone kommt Mitte nächstes Jahr von Huawei", sagte Lemke.

Auch die Standardisierung geht weiter. Der Release 16 des 5G-Standards der Gremiums 3GPP (Generation Partnership Project), der Ende des Jahres 2019 kommt, werde Erweiterungen in Richtung Verlässlichkeit bringen. "Daran arbeitet Release 16 ganz stark. Fertigungshallen und Krankenhäuser sind geschlossene Strukturen, hier wirkt das Ultra Reliability Enhancement", erklärte Lemke. Hier werde es dann auch noch speziell darum gehen, die 1 Millisekunde Latenz überall umzusetzen.

Mohamed Madkour, Vice President Marketing and Strategy bei Huawei Technologies, betonte, dass alle Bänder für 5G genutzt würden. "Huawei ist derzeit in über 30 5G-Testfeldern engagiert", sagte er.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,00€
  2. 249,00€
  3. 264,00€

Prokopfverbrauch 22. Sep 2018 / Themenstart

Je mehr Abdeckung desto mehr Technik und Umsatz für Huawei, für die positiv. Aber ja...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /