Abo
  • Services:
Anzeige
Ausrüstung von Ericsson
Ausrüstung von Ericsson (Bild: Ericsson)

5G: Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

Ausrüstung von Ericsson
Ausrüstung von Ericsson (Bild: Ericsson)

Auch Ericsson liefert Single RAN an die Telekom. Die Ausrüstung kann per Softwareupdate den künftigen 5G-Standard unterstützen.

Die Deutsche Telekom erwirbt von Ericsson Multi-Standard-Ausrüstung für ihr Mobilfunknetz. Das gab der schwedische Mobilfunkausrüster am 14. Dezember 2017 bekannt. Offenbar ist damit Single-RAN-Technik gemeint, ein weiterer wichtiger Ausrüster der Telekom ist hier Huawei. Bisher war Nokia hier neben Huawei Ausrüster der Telekom.

Anzeige

"Ericsson wird das 2G-, 3G- und 4G-Netz der Telekom mit einer Multi-Standard-Lösung modernisieren", teilte der Ausrüster mit. Der Vertrag gelte für eine von zwei Regionen in Deutschland und habe eine Laufzeit von fünf Jahren. Geliefert werde ein Multi-Standard-Radio-Access-Network basierend auf Ericssons Baseband 6630-Produkt, weitere Multi-Standard-Radio-Komponenten und der Ericsson Network Manager für OSS sowie Wartung und Dienstleistungen in Hard- und Software. Das neue OSS für das Funknetz verspricht ein integriertes Netzmanagement.

Ericsson: 5G per Download

Arun Bansal, Senior Vice President und Leiter des Marktgebiets Europa und Lateinamerika, sagte: "Wir können mehrere Standards auf der gleichen Baseband-Hardware ausführen - ein 5G-Upgrade kann einfach durch einen Software-Download durchgeführt werden. Wir bringen unsere Erfahrungen aus unseren weltweiten 5G-Aktivitäten ein."

Bisher ist Ericsson nur Partner für das 2G-Netz und die IP-Telefonie der Telekom.

Statt eigener Netzelemente für jede Technologie ist bei Single RAN an den Standorten eine Hardwareeinheit, die alle drei Mobilfunkstandards GSM, UMTS und LTE softwaregesteuert verarbeiten kann. Der Parallelbetrieb von 2G und 4G auf verschiedenen Frequenzbändern ist möglich.

LTE 900 und Single RAN sind laut Telekom weitere Bausteine auf dem Weg zu 5G. "Single RAN wird das Fundament für 5G sein. Auch Small Cells werden ein wichtiges Thema. Das Fundament eines 5G-Netzes wird ein starkes LTE sein. Die ersten 5G-Use Cases werden im LTE-Netz laufen", sagte Walter Goldenits, Technikchef Telekom Deutschland, bereits im März 2017.


eye home zur Startseite
HectorFratzenbuch 14. Dez 2017

Genau das mit den Antennen ist doch der große Vorteil bei Single-RAN. Du hast eine...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  2. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  3. BWI GmbH, Bonn oder München
  4. ServiceXpert GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.499,00€
  3. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: 20 Jahre zu spät...

    Gurumeditation87 | 07:31

  2. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Icestorm | 07:28

  3. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    bark | 07:10

  4. Re: beBPo?

    Apfelbrot | 06:17

  5. Re: schön die datenblätter zitiert

    ms (Golem.de) | 06:06


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel