• IT-Karriere:
  • Services:

5G: Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

Auch Ericsson liefert Single RAN an die Telekom. Die Ausrüstung kann per Softwareupdate den künftigen 5G-Standard unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausrüstung von Ericsson
Ausrüstung von Ericsson (Bild: Ericsson)

Die Deutsche Telekom erwirbt von Ericsson Multi-Standard-Ausrüstung für ihr Mobilfunknetz. Das gab der schwedische Mobilfunkausrüster am 14. Dezember 2017 bekannt. Offenbar ist damit Single-RAN-Technik gemeint, ein weiterer wichtiger Ausrüster der Telekom ist hier Huawei. Bisher war Nokia hier neben Huawei Ausrüster der Telekom.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Dataport, Rostock

"Ericsson wird das 2G-, 3G- und 4G-Netz der Telekom mit einer Multi-Standard-Lösung modernisieren", teilte der Ausrüster mit. Der Vertrag gelte für eine von zwei Regionen in Deutschland und habe eine Laufzeit von fünf Jahren. Geliefert werde ein Multi-Standard-Radio-Access-Network basierend auf Ericssons Baseband 6630-Produkt, weitere Multi-Standard-Radio-Komponenten und der Ericsson Network Manager für OSS sowie Wartung und Dienstleistungen in Hard- und Software. Das neue OSS für das Funknetz verspricht ein integriertes Netzmanagement.

Ericsson: 5G per Download

Arun Bansal, Senior Vice President und Leiter des Marktgebiets Europa und Lateinamerika, sagte: "Wir können mehrere Standards auf der gleichen Baseband-Hardware ausführen - ein 5G-Upgrade kann einfach durch einen Software-Download durchgeführt werden. Wir bringen unsere Erfahrungen aus unseren weltweiten 5G-Aktivitäten ein."

Bisher ist Ericsson nur Partner für das 2G-Netz und die IP-Telefonie der Telekom.

Statt eigener Netzelemente für jede Technologie ist bei Single RAN an den Standorten eine Hardwareeinheit, die alle drei Mobilfunkstandards GSM, UMTS und LTE softwaregesteuert verarbeiten kann. Der Parallelbetrieb von 2G und 4G auf verschiedenen Frequenzbändern ist möglich.

LTE 900 und Single RAN sind laut Telekom weitere Bausteine auf dem Weg zu 5G. "Single RAN wird das Fundament für 5G sein. Auch Small Cells werden ein wichtiges Thema. Das Fundament eines 5G-Netzes wird ein starkes LTE sein. Die ersten 5G-Use Cases werden im LTE-Netz laufen", sagte Walter Goldenits, Technikchef Telekom Deutschland, bereits im März 2017.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 17,99€
  2. 29,99€
  3. (-72%) 8,50€

HectorFratzenbuch 14. Dez 2017

Genau das mit den Antennen ist doch der große Vorteil bei Single-RAN. Du hast eine...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

      •  /