Abo
  • Services:
Anzeige
Golem.de-Redakteur Achim Sawall bei Huawei in Shenzhen
Golem.de-Redakteur Achim Sawall bei Huawei in Shenzhen (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Noch weiß keiner, was sich bei 5G durchsetzt

Huawei habe einen Satz von Vorschlägen und Technologien vorgelegt, die der Konzern als Kandidaten für den 5G-Standard betrachte. "Wenn man sich die Meilensteine anschaut, dann liegen die Entscheidungen über das Air Interface irgendwo im nächsten Jahr. Hier wiederum kennen wir unsere Kandidaten, die haben wir eingebracht, und die stehen jetzt im Wettkampf mit den anderen Kandidaten. Wir glauben an unsere Vorschläge, und natürlich werden wir alles dafür tun zu beweisen, dass das die besten Vorschläge sind. Aber das heißt nicht, dass sie sich deshalb durchsetzen." Das Standardisierungsgremium 3GPP als Kompromiss-Veranstaltung werde das erarbeiten. "Ich erinnere mich auch, wie das bei LTE lief. Bei der vierten Generation kämpfte LTE gegen Wimax", sagte Lemke.

Anzeige

Zeitplan für einen Standard

Nokia-Sprecherin Martina Grüger-Bühs sagte Golem.de in dieser Woche: "Die Phase 1 der Standardisierung von 5G bei der 3GPP ist gestartet. Das heißt, die Beteiligten wie Technikhersteller und Netzbetreiber treffen sich jetzt in regelmäßigen Runden und diskutieren, welche Technologien Bestandteil des 5G-Systems werden sollen. Die Standardisierung für 5G Phase 1 wird nach derzeitiger Planung und aus unserer Sicht spätestens 2018 und für Phase 2 im Jahr 2019 abgeschlossen sein."

Beim Narrow Band Internet of Things sei Huawei bereits völlig fertig mit seiner Lösung gewesen. Doch es musste "das noch mal stoppen wegen Ericsson. Dann haben wir nochmal angehalten und jetzt implementieren wir den Standard, der entschieden wurde - bis Juni. Das ist eigentlich das beste Schulbeispiel, wo wir sagen, wir wollen das 3GPP-basierte Ökosystem unterstützen, das werden wir nicht beschädigen", betonte Lemke.

Kabelnetzbetreiber seien auch unterwegs und würden auch ihren Anschluss "in dieser schönen neuen Welt" der Gigabit-Netze suchen. "Und da muss man schon sagen, da gibt es durchaus auch Lücken", erklärte Lemke.

 5G: Alles wird wireless, doch nur bis zum nächsten Kabel

eye home zur Startseite
Ovaron 14. Jul 2016

Vielleicht liest Du den Satz lieber noch einmal. Doppelte Verneinung beachten. Sein Satz...

mrgenie 12. Jul 2016

"Die Geiz-ist-geil-Mentalität in Deutschland ist auch nicht sonderlich gut für diesen...

Juge 09. Jul 2016

Der Mann meint sicher physisch - oder?

Ovaron 09. Jul 2016

Ich profitiere dank des tollen Tarifmodells ("Magenta Zuhause Hybrid") meines...

Ovaron 09. Jul 2016

...ist auch nicht identisch mit Frequenzen oberhalb 2 GHz. Allerdings ist Mobilfunk...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Freiburg
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Consilia GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Passau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  2. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  3. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  4. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  5. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  6. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  7. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  8. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  9. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  10. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Bentley Bentayga

    Icerno | 13:59

  2. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    Niaxa | 13:59

  3. Re: Was erwarten die Leute manchmal? Außerdem...

    zilti | 13:59

  4. Zweifle an dem Nutzen solcher Studien

    leed | 13:58

  5. Re: Du würdest es vorziehen...

    Luke321 | 13:57


  1. 13:25

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:48

  5. 11:20

  6. 10:45

  7. 10:25

  8. 09:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel