Abo
  • Services:

Noch weiß keiner, was sich bei 5G durchsetzt

Huawei habe einen Satz von Vorschlägen und Technologien vorgelegt, die der Konzern als Kandidaten für den 5G-Standard betrachte. "Wenn man sich die Meilensteine anschaut, dann liegen die Entscheidungen über das Air Interface irgendwo im nächsten Jahr. Hier wiederum kennen wir unsere Kandidaten, die haben wir eingebracht, und die stehen jetzt im Wettkampf mit den anderen Kandidaten. Wir glauben an unsere Vorschläge, und natürlich werden wir alles dafür tun zu beweisen, dass das die besten Vorschläge sind. Aber das heißt nicht, dass sie sich deshalb durchsetzen." Das Standardisierungsgremium 3GPP als Kompromiss-Veranstaltung werde das erarbeiten. "Ich erinnere mich auch, wie das bei LTE lief. Bei der vierten Generation kämpfte LTE gegen Wimax", sagte Lemke.

Zeitplan für einen Standard

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Nokia-Sprecherin Martina Grüger-Bühs sagte Golem.de in dieser Woche: "Die Phase 1 der Standardisierung von 5G bei der 3GPP ist gestartet. Das heißt, die Beteiligten wie Technikhersteller und Netzbetreiber treffen sich jetzt in regelmäßigen Runden und diskutieren, welche Technologien Bestandteil des 5G-Systems werden sollen. Die Standardisierung für 5G Phase 1 wird nach derzeitiger Planung und aus unserer Sicht spätestens 2018 und für Phase 2 im Jahr 2019 abgeschlossen sein."

Beim Narrow Band Internet of Things sei Huawei bereits völlig fertig mit seiner Lösung gewesen. Doch es musste "das noch mal stoppen wegen Ericsson. Dann haben wir nochmal angehalten und jetzt implementieren wir den Standard, der entschieden wurde - bis Juni. Das ist eigentlich das beste Schulbeispiel, wo wir sagen, wir wollen das 3GPP-basierte Ökosystem unterstützen, das werden wir nicht beschädigen", betonte Lemke.

Kabelnetzbetreiber seien auch unterwegs und würden auch ihren Anschluss "in dieser schönen neuen Welt" der Gigabit-Netze suchen. "Und da muss man schon sagen, da gibt es durchaus auch Lücken", erklärte Lemke.

 5G: Alles wird wireless, doch nur bis zum nächsten Kabel
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 1.299,00€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Ovaron 14. Jul 2016

Vielleicht liest Du den Satz lieber noch einmal. Doppelte Verneinung beachten. Sein Satz...

mrgenie 12. Jul 2016

"Die Geiz-ist-geil-Mentalität in Deutschland ist auch nicht sonderlich gut für diesen...

Juge 09. Jul 2016

Der Mann meint sicher physisch - oder?

Ovaron 09. Jul 2016

Ich profitiere dank des tollen Tarifmodells ("Magenta Zuhause Hybrid") meines...

Ovaron 09. Jul 2016

...ist auch nicht identisch mit Frequenzen oberhalb 2 GHz. Allerdings ist Mobilfunk...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /