Abo
  • Services:
Anzeige
Der Umbau in Mecklenburg-Vorpommern
Der Umbau in Mecklenburg-Vorpommern (Bild: Deutsche Telekom/Screenshot: Golem.de)

56 KBit/s: Telekom-Hytas-Glasfasernetzwerke lassen sich nicht umrüsten

Der Umbau in Mecklenburg-Vorpommern
Der Umbau in Mecklenburg-Vorpommern (Bild: Deutsche Telekom/Screenshot: Golem.de)

Die Telekom kann ihre Hytas-Glasfasernetzwerke in Ostdeutschland nicht retten und muss sie weitgehend neu bauen. Doch schuld an Datenraten von 56 KBit/s oder 64 KBit/s ist nicht die Glasfaser, wie das Video nahelegt.

Die Hytas-Technik, die die Deutsche Telekom in den 1990 Jahren besonders auf dem Gebiet Ostdeutschlands aufgebaut hat, lässt sich nicht umrüsten und muss weitgehend überbaut werden. Das sagte Olaf Poppe, Teamleiter Telekom Deutschland in Mecklenburg-Vorpommern, in einem Youtube-Video des Unternehmens. "Die Technik umzurüsten geht einfach nicht." Die Glasfaser ist nämlich mit veralteter Technik unterbrochen und die letzten Meter sind Kupferkabel.

Anzeige

Hytas steht für Hybrides Teilnehmer-Anschlusssystem. Poppe sagte: "Wir haben Glasfaser liegen, aber nicht bis zum Endkunden. Wir haben da noch aktive Technik dazwischen. Die Baugruppen, die damals Mitte der 90er Jahre entwickelt wurden, haben keine großen Übertragungsraten. Da müssen wir mit Analog- oder ISDN-Geschwindigkeit rechnen, also 56 KBit/s oder 64 KBit/s."

Die Glasfaser ist unterbrochen durch einen sogenannten aktiven Glasfaserverteiler im Netz (AGF) und läuft weiter in ein ONT (Optical Network Termination), von wo aus es mit Kupfer in das Haus des Endkunden weitergeht.

Wo liegt das Problem?

Die Telekom nennt das Video "Hytas oder Glasfaser ist nicht immer die Lösung". Es liegt aber nicht an der Glasfaser, wie Unternehmenssprecher Markus Jodl auf Nachfrage von Golem.de einräumt: "Es ist die aktive Technik, die eine weitere Nutzung nicht erlaubt. Ein neues Glasfaserkabel muss aber trotzdem gezogen werden, weil auf dem alten ja noch Kunden sind."

Dieses Hybride Teilnehmer-Anschlusssystem (Hytas) ist eine deutsche Besonderheit, deren Verbreitung nur durch das von der Europäischen Investitionsbank unterstützte Aufbauprogramm für die neuen Bundesländer zu erklären ist, berichtet der Arbeitskreis Internet-Versorgung Erzgebirge. Zur Förderung strukturschwacher Gebiete begann 1993 der Anschluss von ostdeutschen Wohneinheiten mit Hytas.


eye home zur Startseite
Ovaron 06. Apr 2017

Ich würde mir eine solche Abfrage auch wünschen (bzw. hätte sie mir gewünscht, hab ja...

Faksimile 05. Apr 2017

Reine Vermutung: wenn es technisch mit den Fasern und der Kapazität machbar ist/gewesen...

sneaker 05. Apr 2017

Und wie kam vorher DSL 768/1000 von der Vermittlung, wenn noch kein Kupfer lag? Hört...

PhilippFrank 05. Apr 2017

Die Telekom darf aber nicht zu den Kunden gehen und das so absprechen... (Was meint ihr...

Ovaron 04. Apr 2017

Ich bin, wie stets so auch hier, sehr neugierig. Welcher Teil von "wir nutzen die alten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  3. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  4. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. 3D-Druckkontrolle gehackt

    Earan | 01:02

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Arkarit | 00:55

  3. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    Arkarit | 00:43

  4. Worker einzeln bewegen...

    Baladur | 00:43

  5. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    ChristianKG | 00:33


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel