Abo
  • Services:

5400 zl: Schadsoftware auf HP-Profi-Switchserie

Einige 5400er Switches, die seit Ende April 2011 verkauft werden, beinhalten unter Umständen eine Compact-Flash-Karte mit Schadsoftware. Eine Gefahr ist diese aber nur, wenn sie in einem Rechner verwendet wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Chassis der 5400er Serie hat ein Sicherheitsproblem.
Chassis der 5400er Serie hat ein Sicherheitsproblem. (Bild: HP)

Auf den Compact-Flash-Karten einiger Switches der 5400-zl-Serie befindet sich eine Schadsoftware, wie aus einem Security Bulletin von Hewlett-Packard hervorgeht. Eine Gefahr ist nur gegeben, wenn der Netzwerkadministrator die CF-Karte in einem Rechner benutzt. Direkt im Switch kann die Schadsoftware offenbar nicht schaden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Betroffen sind Switches und auch Module, die seit dem 30. April 2011 verkauft wurden und eine bestimmte Seriennummer tragen. HP listet die betroffenen Geräte und Seriennummern auf. Die teilbestückten Chassis kosten zum Teil hohe vierstellige Beträge und dürften nur in wenigen Firmen zu finden sein.

Der Hersteller empfiehlt, so bald wie möglich die Schadsoftware zu entfernen. Das sollte am besten im Managementmodul des Switches passieren. Dafür gibt es ein Skript, das die Dateien löscht. Alternativ können die betroffenen Managementmodule ausgetauscht werden. Dafür muss der Switch allerdings abgeschaltet werden.

HP nennt keine Details zu der Schadsoftware und ihrem Zweck. Im entsprechenden CVE-Eintrag finden sich ebenfalls keine Details.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 3,99€
  2. (-60%) 9,99€
  3. 2,99€
  4. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
    People Mover
    Rollende Kisten ohne Fahrer

    CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
    2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
    3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

    Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
    Linux-Kernel CoC
    Endlich normale Leute

    Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
    2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
    3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

      •  /