53 Milliarden US-Dollar: Dell kauft EMC wohl heute

Dell könnte laut übereinstimmenden Medienberichten den Kauf von EMC noch heute ankündigen. Damit würde sich weltweit die IT-Branche nachhaltig verändern. Und EMC hat eine Sonderklausel vereinbart.

Artikel veröffentlicht am ,
Michael Dell im Juli 2015
Michael Dell im Juli 2015 (Bild: Scott Olson/Getty Images)

Dell will die Übernahme von EMC frühestens am heutigen Tag ankündigen. Das hat die britische Financial Times aus informierten Kreisen erfahren. Auch die Nachrichtenagenturen Bloomberg und Reuters berichten über die bevorstehende Ankündigung. Die mögliche Übernahme ist seit vergangener Woche in den Medien bekanntgeworden.

Stellenmarkt
  1. Business Architect Stores (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Informatikerin oder Informatiker (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Stuttgart
Detailsuche

Dell sei bereit, 53 Milliarden US-Dollar für die Übernahme des Speicherherstellers zu bezahlen. Es wäre eine der größten Übernahmen in der aktuellen Wirtschaftsgesichte. Dell bietet 33 US-Dollar pro EMC-Aktie, darin sind 27 US-Dollar für VMware enthalten, an dem EMC die Mehrheit hält. EMC hat jetzt aber 60 Tage Zeit, ein besseres Angebot zu suchen.

Dell und EMC würden zusammen zu einem Konkurrenten von Anbietern von Enterprise-Hardware und -Software wie IBM, Hewlett-Packard, aber auch des chinesischen IT-Konzerns Huawei werden.

Mögliche Käufer sind auch Cisco und Microsoft

Der Dell-Konzern hat laut Factset 11,7 Milliarden US-Dollar Schulden. Für eine Finanzierung von 40 Milliarden US-Dollar laufen deshalb Gespräche mit verschiedensten Banken.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    1.-3. November 2021, Online
  2. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
  3. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
Weitere IT-Trainings

EMC-Chef Joseph Tucci hatte die 60-Tage-Klausel vereinbart, um das bestmögliche Angebot für die Großaktionäre zu erzielen. Wie die Financial Times erfahren hat, hat EMC aber noch kein anderes Angebot bekommen; die Chancen dafür sind relativ gering. Mögliche andere Käufer sind Microsoft und Cisco. EMC und Dell verhandelten bereits im September 2014 über ein Zusammengehen. Auch mit Hewlett-Packard sprach EMC bereits über eine Fusion. Die Gespräche wurden jedoch beendet, als HP im Oktober 2014 die Aufspaltung ankündigte. Wegen der laufenden Aufspaltung scheidet HP gegenwärtig auch als Käufer aus.

EMC mit Hauptsitz in Hopkinton im US-Bundesstaat Massachusetts bietet Virtualisierung, Security, Analytics, Cloud Computing und anderes. Zu EMC gehört auch das Softwareunternehmen Pivotal und RSA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.

DrWatson 29. Mär 2016

Lehman Brothers hat ein Loch von 600 Mrd gerissen und wurde nicht gerettet.

spiderbit 12. Okt 2015

alleine die zinsen fuer die 40Mrd neuer schulden bei sagen wir 5% duerften 2mrd der 2...

spiderbit 12. Okt 2015

selbst wenn, die manger von emc und dell haben dann sicher extrem hohe Geldsummen fuer...

Muhaha 12. Okt 2015

oder grammatikalisch richtig: "DELL kauft heute wohl EMC" Es sei denn, Yoda ist der...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /