Abo
  • Services:

502IOT: Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Eine neue Aufsteckplatine für Bastelrechner bietet nicht nur eine ganze Reihe zusätzlicher Anschlüsse wie M.2-SATA, sondern auch einen weiteren Ethernet-Port und WLAN-Funktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Pi2Embedded 502IOT
Pi2Embedded 502IOT (Bild: Pi2Design)

Der Hersteller Pi2Design bietet mit dem Pi2Embedded IOT502 eine Aufsteckplatine für den Raspberry Pi und einige kompatible Bastelrechner an, die zusätzliche Anschlüsse und Funktionen für den Rechner bereitstellt. Dazu gehören zwei zusätzliche USB-2.0-Ports, ein M.2-SATA-Anschluss, ein 10/100-Ethernet-Port, ein WLAN-Modul (802.11b/g/n) inklusive Antennenanschluss, eine Echtzeituhr und eine Audiobuchse.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

Bastler können über Grove-Stecker vier PWM-fähige Digitalanschlüsse, vier analoge Anschlüsse (8-Bit Auflösung), vier I2C-Busanschlüsse und einen UART-Anschluss nutzen. Ein One-Wire-Bus steht über Schraubklemmen bereit, daran hängt bereits ein DS18B20-Temperatursensor.

  • Front 502IOT-Platine (Foto: Pi2Design)
  • Rückseite 502IOT-Platine (Foto: Pi2Design)
Front 502IOT-Platine (Foto: Pi2Design)

Für die Stromversorgung der Platine steht eine Hohlbuchse zur Verfügung. Das Netzteil (8 bis 24 Volt) versorgt dann auch den Raspberry Pi.

Die Aufsatzplatine soll mit allen Raspberry-Pi-Modellen mit einer 40-Pin-GPIO-Leiste funktionieren, einschließlich des Pi Zero. Auch das Odroid C1+ und C2 sowie das Up-Board sollen damit funktionieren.

Preis und Verfügbarkeit

Die Kommunikation zwischen der IOT502-Platine und dem Raspberry Pi erfolgt sowohl über die GPIO-Leiste als auch per Kabel über USB. Für letzteres liefert der Hersteller ein Verbindungskabel mit, das auf der einen Seite in den USB-A-Port des Pi gesteckt wird und auf der anderen Seite in die Micro-USB-Buchse der Platine. Die zusätzlichen USB-Ports, der Ethernet-Port, das WLAN-Modul und ein eingestecktes M.2-Speichermodul werden über diese USB-Verbindung angesprochen. Allzu schnell wird der Zugriff auf Speichermedien und das Netzwerk also nicht werden.

Das 502IOT-Shield kann beim Hersteller bestellt werden und kostet 79 US-Dollar, die Versandkosten betragen 15 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)
  2. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  3. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  4. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)

croal 01. Mai 2016

die Beste Alternative ist meine Meinung nach das Up Board, Golem hatte mal berichtet...

mars96 13. Apr 2016

Nimm den Odroid C1+ oder den neuen C2 (ab Ende April wieder verfügbar). Die Odroid C1...

gadthrawn 13. Apr 2016

NUC = normaler PC. (Beispiel Cube BRIX PC Intel Celeron N3150, 4 GB, 500 GB Platte...

DY 13. Apr 2016

Gibt eine spezielle Banana PI Version mit 5 LAN Ports. Die sind dann auch besser...

Cöcönut 12. Apr 2016

Wieder was gelernt. Firma dankt!


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /