Abo
  • Services:

502 Bad Gateway: Googles Load-Balancer nehmen Spotify kurzzeitig offline

Ein Fehler mit den globalen Load-Balancern der Google Cloud hat am Dienstagabend (MESZ) für den Ausfall von Diensten wie Spotify, Snapchat oder auch einiger Onlinespiele wie Pokémon Go gesorgt. Das Problem konnte schnell behoben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
In Googles Cloud-Rechenzentren gab es wohl Probleme mit den Load-Balancern.
In Googles Cloud-Rechenzentren gab es wohl Probleme mit den Load-Balancern. (Bild: Google)

Am vergangenen Dienstagabend, 17. Juli 2018, ging gegen 21:30 Uhr (MESZ) für die Nutzer vieler bekannter und vor allem trafficstarker Apps wie Spotify, Snapchat, Discord oder auch Pokémon Go für kurze Zeit nichts mehr. Der Grund dafür ist wohl in der Cloud-Infrastruktur von Google zu suchen. Denn wie das Unternehmen in einem Statusbericht mitteilt, lieferten die Google-Cloud-Global-Load-Balancer für etwa 40 Minuten den HTTP-Fehler 502 Bad Gateway.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Ihre eigentliche Aufgabe der Lastverteilung und damit das Weiterleiten des Traffics konnten die Dienste damit offenbar nicht wie vorgesehen umsetzen. Von dem Fehler in Googles Cloud-Infrastuktur waren offenbar auch weitere Dienste betroffen, wie etwa die Chatbot- und Kommunikationslösung Dialogflow, der Monitoringdienst Stackdriver oder die hauseigene Platform-as-a-Service-Lösung App Engine. Auch das Supportcenter für Googles Cloud war kurzzeitig nicht verfügbar, eventuell war dieses aber wegen der vielen Anfragen nur überlastet und nicht von dem technischen Fehler selbst betroffen.

Die Cloud-Infrastruktur von Google bildet ein weltumspannendes Netz, das wie bei der Konkurrenz von Amazons Webservices oder Microsofts Azure viele weitere Anbieter für den Aufbau ihrer eigenen Dienste als Backend nutzen. Fällt einer der Cloud-Dienste aus, fällt damit natürlich auch die App des Drittanbieters aus, die darauf aufbaut. Derartige Ausfälle kommen immer wieder vor. Für besonderes Aufsehen sorgten etwa die großen Probleme eines Amazon-Rechenzentrums, die durch einen DDoS-Angriff auf DynDNS provoziert worden waren.

Googles Netzwerk ist riesig

Besonders an dem beschriebenen Problem mit Googles Load-Balancern ist, dass diese üblicherweise der erste Kontaktpunkt für Netzwerkverkehr von außen in das interne Netz von Google sind. Das Unternehmen selbst gibt an, dass hierbei bis zu 25 Prozent des weltweiten Internetverkehrs an Googles Peering-Knoten vorbeilaufen. Verarbeitet wird der Verkehr nach dem Ansatz des Software Defined Networking (SDN) mit einer Software, die Google Espresso nennt.

Laut Ankündigung verteile Espresso den Netzwerkverkehr "auf der Grundlage tatsächlicher Leistungsdaten" und die Software könne so "in Echtzeit auf Ausfälle und Überlastung in unserem Netzwerk und im öffentlichen Internet reagieren".

Google will zunächst Details zu dem Ausfall intern analysieren und seine Systeme gegen Ausfälle dieser Art in Zukunft besser schützen. Die detaillierte Analyse will das Unternehmen dann öffentlich bereitstellen, sobald die eigenen Untersuchungen abgeschlossen sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,95€
  2. 45,99€
  3. 4,99€

plutoniumsulfat 19. Jul 2018

Discord wird bereits im Artikel genannt.

sTy2k 18. Jul 2018

Genau das wollte ich auch schreiben. Aber schön bunt haben sie es da :)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

      •  /