502 Bad Gateway: Die Magentacloud der Telekom macht erneut Probleme

Viele Kunden können sich seit Kurzem nicht mehr in ihre Magentacloud-Speicher einloggen. Offenbar ist ein Update der Telekom daran Schuld.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Magentacloud läuft zur Zeit instabil.
Die Magentacloud läuft zur Zeit instabil. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de)

Kunden der Magentacloud haben seit Donnerstag, den 17. März 2022, Probleme mit dem Produkt. Die Telekom bestätigt, dass durch ein Update einige Dienste nicht richtig funktionieren. Offenbar bestehen die Einschränkungen noch immer. "Momentan ist die Anmeldung an der MagentaCloud beeinträchtigt. Wir arbeiten an der Behebung und bitten um etwas Geduld", heißt es in einer aktuellen Infobox auf der Supportseite Telekomhilft.

Stellenmarkt
  1. Leitung der Stabsstelle IT und Digitalisierung (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
  2. DevOps System Engineer (w/m/d)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Blog Ifun.de hat die ersten Berichte von Kunden im Support-Forum entdeckt. Dort beschweren sich Menschen seit dem Morgen des 17. März über Fehler wie 502: Bad Gateway. Anfangs konnten sie also gar nicht auf die Magentacloud und damit auf dort gespeicherte Daten zugreifen. Recht zeitnah meldete sich ein Telekom-Support-Mitarbeiter mit einer zur Infobox identischen Aussage: "Momentan ist die Anmeldung an der Magentacloud beeinträchtigt. Wir arbeiten an der Behebung und bitten um etwas Geduld.", heißt es im Forum.

Probleme since 2021

Später konnte das Unternehmen zumindest teilweise den 502-Fehler beheben. Einige Kunden können sich aber noch immer nicht anmelden. Zudem scheinen Logins und Datenzugriffe durch einen Fehler langsam zu laufen. Ein User berichtet von Downloadgeschwindigkeiten im Kilobyte-Bereich. Gerade bei großen Dateien und für die Nutzung im beruflichen Umfeld ist der Dienst also bisher kaum benutzbar.

3x Playstation 5 zu gewinnen

Seit der Umstellung der Magentacloud auf Nextcloud-Dienste hat die Telekom mit diversen und teilweise tagelangen Ausfällen zu kämpfen. "Seit drei Monaten jagt eine Katastrophe die nächste", schreibt ein User auf der Supportseite der Telekom. Auch muss der Konzern einige im Dezember angekündigte Features streichen oder nach hinten verschieben. Ein Beispiel ist der MacOS-Client, der im ersten Quartal 2022 kommen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


johnripper 19. Mär 2022 / Themenstart

Eigentlich bin ich es nur noch Leid. Wir waren jahrelang (damals noch) owncloud Nutzer...

am (golem.de) 18. Mär 2022 / Themenstart

Nein, sind wir nicht. Das Problem ist bekannt, es gibt dafür leider keine konkrete...

ronda-melmag 18. Mär 2022 / Themenstart

Scheinbar doch denn Nextcloud (orginal) läuft stabil Achja "Gib deine Daten und...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /