Abo
  • Services:
Anzeige
Toshiba entwickelt eine neue Kamera für Smartphones.
Toshiba entwickelt eine neue Kamera für Smartphones. (Bild: Yoshikazu Tsuno/AFP/Getty Images)

500.000 Linsen: Toshiba arbeitet an Lytro für Smartphones

Toshiba entwickelt eine neue Kamera für Smartphones.
Toshiba entwickelt eine neue Kamera für Smartphones. (Bild: Yoshikazu Tsuno/AFP/Getty Images)

Der japanische Elektronikhersteller Toshiba plant, im Jahr 2013 einen neuartigen Kamerasensor für Smartphones und Tablets auf den Markt zu bringen. Durch Mini-Linsen kann der Nutzer wie bei der Lytro-Kamera den Schärfepunkt im Bild im Nachhinein festlegen.

Einem Bericht der japanischen Zeitung Asahi Shinbun zufolge arbeitet Toshiba an einer Kameraeinheit, die die Funktionen der Lichtfeldtechnik auf mobile Geräte bringt. In dem Gehäuse mit einer Grundfläche von 1 x 1 cm sind ungefähr 500.000 Linsen mit einem Durchmesser von 0,03 mm vor einem ca. 5 x 7 mm großen Bildsensor angebracht. Aus den Einzelaufnahmen wird mit Hilfe einer eigenen Software ein komplettes Bild zusammengesetzt.

Anzeige

Schärfepunkt frei wählbar

Wie bei der Lichtfeldkamera Lytro kann der Nutzer nach der Aufnahme des Bildes den Schärfepunkt frei wählen. Auch ein komplett scharfes Bild ist möglich. Außerdem können animierte Bilder aufgezeichnet und Bildmanipulationen durchgeführt werden, so die Zeitung. So soll beispielsweise der Hintergrund eines Bildes ausgetauscht werden können.

Ob mit den "animierten Bildern" ein 3D-Effekt gemeint ist, wie ihn die Lytro seit einem Update anbietet, geht aus dem Bericht nicht hervor. Da das Kameramodul jedoch durch die Abweichungen der Einzelbilder die Entfernung zu einem aufgenommenen Objekt messen können soll, ist eine derartige Funktion theoretisch möglich.

Treffen zwischen Lytro-Chef und Steve Jobs

Die nach dem plenoptischen Prinzip funktionierende Lytro-Kamera wird seit Anfang 2012 in den USA verkauft. Mit ihr kann der Schärfepunkt einer Aufnahme im Nachhinein beliebig gesetzt werden. Nach einigen Updates verfügt die Lytro mittlerweile auch über eine manuelle Steuerung und über die Möglichkeit, Fotos mit 3D-Effekt aufzunehmen.

Steve Jobs hat sich laut dem Buch "Inside Apple" von Adam Lashinsky in seinen letzten Lebensmonaten mit dem Gründer von Lytro, Ren Ng, getroffen, um über die Zukunft der Kameratechnik zu sprechen. Lashinsky zufolge bat Jobs Ng um eine Liste mit drei Dingen, die er gerne mit Apple zusammen machen würde.

Wann der neue Toshiba-Kamerasensor fertig ist, steht noch nicht genau fest. Der Hersteller plant laut Asahi Shinbun allerdings, das fertige Produkt im Jahr 2013 an Smartphone-Hersteller zu verkaufen.


eye home zur Startseite
cuthbert 28. Dez 2012

Die bisherigen Lytro Kameras haben lediglich eine Auflösung von 540*540 Pixeln, also ca...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT4IPM GmbH, Berlin
  2. BAGHUS GmbH, München
  3. über JobLeads GmbH, Hamburg
  4. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 77,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€
  3. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  2. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  3. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  4. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  5. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  6. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  7. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  8. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  9. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro

  10. Mobilfunk

    Nokia bringt Vorstandard 5G-Netzwerkausrüstung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: Endlich keine Software-Buttons mehr nötig ...

    nolonar | 20:27

  2. Re: Theoretischer vs. praktischer Wert

    ChMu | 20:27

  3. Was ist denn das bitte?

    AllDayPiano | 20:26

  4. 50 Euro, hoffentlich nur UVP

    1nformatik | 20:19

  5. Re: Das Samsung sich überhaupt noch traut...

    George99 | 20:17


  1. 20:32

  2. 20:15

  3. 19:00

  4. 19:00

  5. 18:45

  6. 18:10

  7. 17:48

  8. 15:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel