5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an

Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Music
Apple Music (Bild: Apple)

Apple hat einen speziellen Apple-Music-Tarif vorgestellt, der 5 US-Dollar im Monat kostet - also nur die Hälfte des normalen Abopreises. Der gesamte Apple-Katalog ist dabei auf allen Geräten verfügbar. Damit reagiert Apple auf das ähnlich gestaltete Angebot Amazon Music Unlimited Echo.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
Detailsuche

Es gibt allerdings eine Einschränkung für die Ersparnis - die Musiksteuerung erfolgt ausschließlich über Siri und nicht über eine App. Apple Music kommt außerdem mit hunderten neuen redaktionell erstellten Playlists für verschiedene Stimmungen und Aktivitäten, die per Sprachbefehl geöffnet werden können. Diese neuen Playlists sind für alle verfügbar, die ein Apple Music Abo haben. Das Apple Music Voice Abo soll ab Herbst 2021 in Deutschland für 4,99 Euro pro Monat erhältlich sein.

  • Homepod Mini in neuen Farben (Bild: Apple)
Homepod Mini in neuen Farben (Bild: Apple)

Apple hat zudem den kleinen Lautsprecher Homepod mini in drei neuen Farben vorgestellt - Gelb, Orange und Blau. Der HomePod mini wird zudem in den bisherigen Farben Weiß und Space Grau angeboten. Die neuen Modelle sollen ab November 2021 für 99 Euro angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /