Abo
  • Services:
Anzeige
Neuer, flacher iMac
Neuer, flacher iMac (Bild: Apple)

Display: Apple überrascht mit 5 mm flachem iMac

Neuer, flacher iMac
Neuer, flacher iMac (Bild: Apple)

Apple hat den iMac überarbeitet - das Display ist am Rand nur noch 5 mm dick und damit ungefähr 80 Prozent flacher als die Vorgängergeneration. Dafür ist das optische Laufwerk weggefallen. Die Geräte lassen sich mit einer Hybridfestplatte mit bis zu 3 TByte Speicherkapazität ausrüsten.

Besitzer des alten iMacs würden ihre Geräte ab sofort als veraltet ansehen, sagte Marketingchef Phil Schiller bei der Präsentation des neuen iMacs mit einem nur 5 mm dicken Display - zumindest am Rand. In der Mitte ist es noch 3 cm stark, da dort auch die gesamte Technik untergebracht wurde. Durch neue Fertigungstechniken konnte der Bildschirm erheblich flacher gebaut werden. Die Panels werden ab Werk farbkalibriert. Das Gewicht, das vielleicht bei einem Desktoprechner nicht so entscheidend ist, konnte Apple um rund 3,6 kg reduzieren.

Anzeige

Retina-Displays sind es jedoch nicht. Das 27-Zoll-Modell erreicht eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Das kleinere, 21,5 Zoll große Modell erreicht die Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Beide sind mit IPS-Panels mit 300 Nits Helligkeit ausgestattet.

  • Neuer, flacher iMac
  • Neuer, flacher iMac
  • Neuer, flacher iMac
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac mit Fusion Drive
  • Neuer, flacher iMac
  • Neuer, flacher iMac
Neuer, flacher iMac

Den iMac gibt es mit Intels i5- und i7-Prozessoren und mit bis zu 32 GByte RAM. Wer will, kann eine SSD mit bis zu 768 GByte Kapazität einbauen lassen. Die Standardfestplatte namens Fusion-Drive verbindet eine SSD mit einer mechanischen Festplatte. Häufig benötigte Daten werden von der Hybridfestplatte automatisch auf den schnelleren Speicher kopiert.

Die iMacs sind mit einem SD-Kartenschacht sowie vier USB-3.0-Anschlüssen, zwei Thunderbolt-Ports und Gigabit-Ethernet sowie einem WLAN-Modul (802.11n) und Bluetooth 4.0 ausgerüstet.

Den iMac gibt es mit den Bildschirmgrößen 21,5 Zoll und 27 Zoll. Die kleinere Version mit Intels i5 und 2,7 GHz Taktfrequenz, einer Nvidia GT 640M sowie 1 TByte Festplatte kostet 1.299 US-Dollar. Das große Modell wird mit einem 2,9 GHz Core i5, einer Nvidia GTX 660M und einer 1-TByte-Festplatte für 1.799 US-Dollar ausgeliefert. Beide sind mit 8 GByte RAM ausgerüstet.

Der 21,5-Zoll-iMac mit 2,7 GHz schnellem Quad-Core i5 von Intel und Nvidia Geforce GT 640M soll in Deutschland 1.349 Euro kosten. Die 2,9-GHz-Version mit Quad-Core i5 und der Nvidia Geforce GT 650M soll 1.549 Euro kosten.

Der große iMac mit 27-Zoll-Bildschirm und Intels Quad-Core i5 mit 2,9 GHz und Geforce GTX 660M soll 1.879 Euro kosten. Das Modell mit 3,2-GHz-i5 und Geforce GTX 675MX kostet 2.049 Euro. Der kleine iMac kommt im November auf den Markt, während der große erst im Dezember erscheinen soll.


eye home zur Startseite
Iomegan 27. Okt 2012

Ja, das fällt unter die Garantie. Habe sowas aber nicht feststellen können. Einige...

JanZmus 26. Okt 2012

Man muss es mal so sehen: Wieviel Prozent der Kundschaft braucht gar kein optisches...

JanZmus 26. Okt 2012

"Der Titel" kommt aber nicht von Apple. Wenn das irgendwelche Medien daraus machen, kann...

iu3h45iuh456 25. Okt 2012

Die 5mm sind eher ein optischer Gag. Die tatsächliche Form ist so, wie wenn man ein...

TITO976 25. Okt 2012

Natürlich, ich verkaufe meinen iMac für über 1.000 EUR und kaufe mir den Neuen. Ergo mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München
  3. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  4. TOMTEC IMAGING SYSTEMS GMBH, Unterschleißheim Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 543,73€
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  2. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  3. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  4. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  5. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  6. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  7. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  8. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  9. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  10. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Noch ein Argument

    qwertü | 13:34

  2. Re: Gesundheitsrisiken?

    Carlo Escobar | 13:32

  3. Re: Monetarisierung

    Funky303 | 13:32

  4. Re: Induktionsladung = schlechter Wirkungsgrad

    hardtech | 13:31

  5. Re: Ressourcenentführung

    Rulf | 13:31


  1. 13:35

  2. 13:17

  3. 13:05

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 12:00

  7. 11:58

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel