• IT-Karriere:
  • Services:

5 Millimeter: Flache Hybridfestplatte von WD

Western Digital liefert erste Muster einer dünnen Hybridfestplatte im 2,5-Zoll-Format aus. Das Laufwerk ist nur 5 Millimeter hoch und bietet 500 GByte Speicherkapazität.

Artikel veröffentlicht am ,
Flache Festplatten für kompaktere Notebooks
Flache Festplatten für kompaktere Notebooks (Bild: Western Digital)

Mit seiner nur 5 mm dicken 2,5-Zoll-Hybridfestplatte will es Western Digital (WD) Computerherstellern ermöglichen, dünnere und kleinere Notebooks zu bauen, denn das neue Modell hat rund 50 Prozent weniger Volumen als 2,5-Zoll-Platten in der Standardhöhe von 9,5 mm. Im Vergleich zu den durchaus verbreiteten 2,5-Zoll-Laufwerken mit 7 mm Bauhöhe fallen die Größenvorteile aber kleiner aus. WD selbst bietet mit der Scorpio Blue bereits 2,5-Zoll-Platten mit nur 6,8 mm Bauhöhe an.

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

WDs 5-Millimeter-Platte soll eine Speicherkapazität von 500 GByte bieten, wobei zur Beschleunigung der Zugriffe zusätzlich MLC-Flash verbaut wird.

Diverse Hersteller haben bei WD bereits Interesse an den flachen 2,5-Zoll-Platten angemeldet, darunter Acer und Asus. Erste Muster der 5-mm-Festplatten gehen derzeit an PC-Hersteller. Wann und zu welchem Preis die flachen Hybridfestplatten auf den Markt kommen sollen, verriet Western Digital nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Himmerlarschund... 11. Sep 2012

8 GB wären echt dürftig. Aber 32 GB sollten für einen Cache doch wohl locker ausreichen...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

    •  /