Abo
  • Services:
Anzeige
DE-CIX-Technik
DE-CIX-Technik (Bild: Alex Claude/DE-CIX)

5,88 TBit/s: DE-CIX erzielt wegen Apple Weltrekord im Datenaustausch

DE-CIX-Technik
DE-CIX-Technik (Bild: Alex Claude/DE-CIX)

Der DE-CIX erzielte während der Präsentation neuer Apple-Produkte einen neuen Weltrekord. Die Auslieferung von iOS 11 wird den Traffic weiter hoch treiben.

Der Datenverkehr am DE-CIX in Frankfurt hat am gestrigen Dienstag mit 5,88 Terabit pro Sekunde weltweit einen neuen Höchstwert erreicht. Das gab der Betreiber am 13. September 2017 bekannt. "Der Höchstwert im Datenaustausch zu Spitzenzeiten lag am DE-CIX bisher bei 5,6 Terabit pro Sekunde. Auch damit lagen wir weltweit bereits auf dem ersten Platz", sagte Harald A. Summa, Geschäftsführer von DE-CIX Management.

Anzeige

"Wir nehmen an, dass die Vorstellung der neuen Apple Devices den Datenverkehr durch die Decke hat gehen lassen und sind schon gespannt, wie sich das Rollout von iOS 11 auf den Traffic auswirken wird. Ich denke, dass wir spätestens dann die 6 Terabit pro Sekunde knacken werden", erklärte Summa.

Zum Vergleich: Der zweitgrößte deutsche Internetknoten, der E-CIX der Berliner Peering GmbH verfügte vor rund einem Jahr über einen Datendurchsatz von 900 Gigabit pro Sekunde.

Stärkste Nutzung gegen 21 Uhr

Der Datenverkehr an den Internetknoten spiegelt den täglichen Nutzungsrhythmus in Wellen wieder, beginnend morgens um 6 Uhr mit seinem Höhepunkt gegen 21 Uhr. Auch saisonale Veränderungen mit weniger Online-Nutzung im Sommer als in den Herbst- und Wintermonaten könnten registriert werden.

Unter Peering wird der gleichrangige Datenaustausch zwischen Internetzugangsanbietern verstanden. Der Datenaustausch zwischen den Providern erfolgt meist über Peering Points, auch Internetknoten genannt. An den elf Standorten des DE-CIX tauschen Internet Service Provider, Netzbetreiber, Content Delivery Networks und Unternehmen kostenneutral ihren Datenverkehr aus, um die Datenpakete auf dem günstigsten und schnellsten Weg zum Empfänger zu bringen.

Die Deutsche Telekom hatte im Februar 2015 offiziell erklärt, künftig den DE-CIX stärker nutzen zu wollen. Allerdings handele es sich bei der Telekom nicht um ein allgemeines Public Peering, sondern ein restriktives Peering, bei dem die Telekom prüfe, welcher Betreiber sich eigne. "Wenn sie Partner findet, müssen die sich bestimmten Regeln der Telekom unterwerfen", sagte Summa damals.


eye home zur Startseite
Tranquil 14. Sep 2017

Interessant finde ich die 5-Jahres Entwicklung. Ich wundere mich, dass zwischen 2016 und...

Themenstart

tha_specializt 14. Sep 2017

Selbst wenn diese absurden Annahmen auch nur annähernd etwas mit der Realität gemein...

Themenstart

Peter Schlemihl 14. Sep 2017

Zunächst hatte ich mein iPad im Einsatz, nach den ersten drei Fünf-Minuten-Aussetzern bin...

Themenstart

NaruHina 14. Sep 2017

Geocast heißt das Zauberwort, Multicast ist da die falsche Baustelle... Funktioniert nur...

Themenstart

NaruHina 14. Sep 2017

Was du suchst ist nicht Multicast sondern geocast, dass würde aber den selben Traffic...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. über Wefers & Coll. Unternehmerberatung GmbH, Nordwestdeutschland
  4. Gemeinde St. Leon-Rot, St. Leon-Rot


Anzeige
Top-Angebote
  1. 629€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 10,99€
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
Bundestagswahl 2017
Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Störerhaftung abgeschafft Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

  1. Re: Analogabschaltung tut ihr übriges

    nille02 | 22:15

  2. Discovery macht (fast) alles richtig

    ArcherV | 22:14

  3. Re: Da dürfte Valve nichts dagegen haben

    Doomhammer | 22:14

  4. Re: Virus macht Rechner putt

    Scorcher24 | 22:12

  5. Re: Steam-Provision?

    nille02 | 22:11


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel