Abo
  • Services:
Anzeige
Das auf der Build gezeigte Startmenü von Windows 9
Das auf der Build gezeigte Startmenü von Windows 9 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

4K und 8K: Windows 9 skaliert auf hochauflösenden Displays besser

Inoffizielle Screenshots legen nahe, dass Microsoft mit dem nächsten Windows mehr Optionen für die DPI-Einstellungen der Benutzeroberfläche bieten wird. Nicht mehr nur in Prozentwerten, sondern mit exakten Eingaben sollen sich die Elemente vergrößern lassen.

Anzeige

Das russische PCPortal hat Screenshots aus Windows 9 oder seinen Entwicklungswerkzeugen veröffentlicht, welche die Skalierungseinstellungen des kommenden Betriebssystems zeigen sollen. Nachdem Microsoft bereits mit Windows 8.1 die Optionen dafür leicht verbessert hat, ist mit Windows 9 offenbar eine völlig neue Methode geplant.

Nicht mehr nur prozentual sollen sich Elemente des Betriebssystems vergrößern lassen. Vielmehr wird eine genaue Angabe der DPI möglich. Dafür gibt es auch eine Vorschau von 96 bis 240 dpi. Auch ein Icon, abgebildet ist das des Windows-Explorers für den Desktop, wird dabei gezeigt. Dabei kann das Symbol auf bis zu 768 x 768 Pixel vergrößert werden, was wohl nur noch auf Bildschirmen mit weit mehr als Ultra-HD-Auflösung sinnvoll ist.

An solche Displays will Microsoft das unter dem Codenamen "Threshold" entwickelte Windows 9 anscheinend besser anpassen. Das verwundert nicht, denn 4K-Displays für PCs sind inzwischen in einfachen Ausführungen mit TN-Panel schon unter 500 Euro zu haben. Und von Dell wurde bereits der erste 5K-Monitor angekündigt, weitere Steigerungen sind abzusehen. In Japan will der Sender NHK ab 2016 Sendungen in 8K ausstrahlen. Ebenso wie 4K ist auch 8K bereits seit 2012 ein ITU-Standard.

Auch mit Windows 9 wird Microsoft aber nicht das Problem lösen können, dass sich insbesondere ältere Programme nicht an die Designvorgaben von Windows-Anwendungen halten. Diese sehen schon seit mehreren Versionen vor, dass unter anderem Schriftarten und Dialogfelder nicht mit festen Größen eingesetzt werden sollen. Ist das doch der Fall, helfen die Skalierungsoptionen des Betriebssystems nicht, Schriften werden winzig klein oder die Optionen eines Dialogs rutschen an ungewohnte Stellen.


eye home zur Startseite
jaegerschnitzel 04. Jul 2015

Mit Windows 10 wurde das ermöglicht :)

xmaniac 24. Sep 2014

Seit wann hat Win32 überhaupt irgendwas mit GUI zu tun? Du meinst wohl eher MFC...

Argeman 23. Sep 2014

Ach so, danke für die Informationen! Das Redesigns mit QT und QML dazu führen dass es...

Ockermonn 23. Sep 2014

Ja das gibts schon :) Programme die nicht melden, dass sie Skalierbar sind werden in...

Komischer_Phreak 22. Sep 2014

Das ist ein Problem des Treibers, keines von Windows. Und ja, die funktionieren schlecht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  2. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  3. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40

  4. Re: Ich weiß nicht ob ihr nur reiche Leute kennt

    chithanh | 00:27

  5. Liquivista

    maxule | 00:24


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel