Abo
  • Services:
Anzeige
LGs UHD-Player kann Dolby Vision, aber nicht sofort.
LGs UHD-Player kann Dolby Vision, aber nicht sofort. (Bild: LG)

4K-UHD-Blu-ray: LG zieht Dolby-Vision-Firmware für UP970 zurück

LGs UHD-Player kann Dolby Vision, aber nicht sofort.
LGs UHD-Player kann Dolby Vision, aber nicht sofort. (Bild: LG)

Für den einzigen in Deutschland offiziell verfügbaren Dolby-Vision-Blu-ray-Player gibt es erst einmal kein Dolby Vision. Das lang erwartete Update für entsprechende Ultra-HD-Blu-rays ist zurückgezogen worden.

LGs UHD-Blu-ray-Player UP970 verharrt zunächst auf der Version BD.37079.70524.C. Die Version BD.37767.70811.C, auch BD.37.767.70811.C genannt, die vermutlich das Dolby-Vision-Update bringen sollte, wird nicht mehr angeboten. Darüber berichten etwa Anwender im Hifi-Forum. Wir können das auf einem gestellten UP970 nachvollziehen, die Updatefunktion liefert keine Hinweise auf eine neue Version. Auf der Serviceseite von LG zum UP970 finden sich ohnehin keine Hinweise auf Firmware-Updates.

Anzeige

Warum die Firmware zurückgezogen wurde, die pünktlich zur Ifa die bis dato brach liegenden Fähigkeiten des Abspielgeräts demonstrieren sollte, ist nicht bekannt. Wer das Update schon installiert hat, muss sich gegebenenfalls auf Probleme einstellen und sollte wachsam sein, ob sein Player macht, was er soll. Auf Nachfrage konnte LG allerdings keine Details nennen. Auch ist nicht bekannt, wann das Update wieder freigegeben wird. LG bittet um Geduld, bis das Unternehmen den Grund entdeckt habe. Dementsprechend gibt es doch noch keinen Start von Dolby Vision. Nur über den speziellen Fachhandel sind Dolby-Vision-Player von Oppo, nicht zu verwechseln mit dem Handyhersteller Oppo, verfügbar.

Der Vorfall kommt für LG direkt zur Ifa ungelegen. LG ist lange dabei, das Thema HDR über HDR10 hinaus voranzubringen. Es sei ohnehin nicht einfach, das Thema zum Kunden zu bringen, erklärte uns das Unternehmen auf der Ifa. Daran sind die Industrie und auch LG allerdings selbst schuld. Neben HDR10 und Dolby Vision wird LG etwa auch HLG breit unterstützen, das qualitativ laut LG eher HDR10 entspricht. Erste Testaussendungen gibt es schon. Dementsprechend soll es in Zukunft auch für die 6er-Fernsehergeneration ein HLG-Update geben. Nur HDR10+ will LG nicht unterstützen, was wiederum bei der Konkurrenz parallel zu HDR10 kommen soll.

Für den Endkunden ist die Situation außergewöhnlich kompliziert. Er muss sich mit dynamischen und statischen Metadaten eines dynamischen Formates (HDR, High Dynamic Range) plagen. Den Unterschied zwischen 8, 10 und später gar 12 Bit pro Farbkanal zu verstehen und sicherzustellen, dass 4K- und HDR-Signale beim Fernseher ankommen - das kann bei Einsatz eines AV-Receivers durchaus schiefgehen.


eye home zur Startseite
Technik Schaf 05. Sep 2017

definitiv Und wasmm machen die ganzen Leute die regelmäßig DVDs und bluerays kaufen mit...

shertz 05. Sep 2017

Si tacuisses, philosophus mansisses



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hannover
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Synthesizer IIIp Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Was ist mit Salt?

    GnomeEu | 05:41

  2. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    koriwi | 04:31

  3. Re: Wozu sollte man das auf dem Land auch brauchen?

    plutoniumsulfat | 04:29

  4. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    Reddead | 03:55

  5. Re: Linux on Galaxy

    DAGEGEN | 03:47


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel