Abo
  • IT-Karriere:

4K Interactive Touch Monitor: Dell baut 75-Zoll-Touch-Monitor fürs Klassenzimmer

Neben Samsung baut auch Dell jetzt ein Smartboard für den Konferenzraum oder das Klassenzimmer. Der 75 Zoll große 4K Interactive Touch Monitor erkennt viele Finger gleichzeitig und unterstützt recht ungewöhnliche Anschlüsse - darunter HDMI CEC und RS232.

Artikel veröffentlicht am ,
Das 75-Zoll-Display passt in Konferenzräume hinein.
Das 75-Zoll-Display passt in Konferenzräume hinein. (Bild: Dell)

Dell hat einen 75 Zoll großen Monitor vorgestellt, der über eine 4K-Auflösung und einen Touchscreen verfügt. Der Dell 75 4K Interactive Touch Monitor (C7520QT) soll in Klassenzimmern oder Meetingräumen als Smartboard oder Konferenzsystem genutzt werden. In ein spezielles Fach passt zudem ein Dell-Optiplex-System, das optional ist. Das IPS-Panel ist entspiegelt und soll durch eine spezielle Schicht auch vor Fingerabdrücken und anderen Spuren geschützt sein.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Der 75-Zoll-Monitor erkennt bis zu 20 Fingereingaben gleichzeitig. Dadurch soll er sich als kollaboratives Werkzeug eignen, etwa wenn mehrere Mitarbeiter oder Schüler daran stehen und an einem Dokument arbeiten. Das Produkt enthält zudem zwei passive Stylus-Stifte für kapazitive Touchscreens. Zum Löschen von gezogenen Linien wischen Nutzer mit der Handfläche über den Bildschirm. Das erinnert an Smartboards wie das Samsung Flip, das Golem.de bereits testen konnte.

  • Dell 75 4K Interactive Touch Monitor C7520QT (Bild: Dell)
Dell 75 4K Interactive Touch Monitor C7520QT (Bild: Dell)

HDMI CEC und RS232 sind verbaut

Mehrere Anschlüsse befinden sich am Display, darunter HDMI CEC, RJ45 für kabelgebundenes Ethernet und eine recht ungewöhnliche RS232-Schnittstelle. Über die Ports können Nutzer den Screen aus der Ferne ansteuern. An der Seite des Panels befinden sich zudem Tasten, mit denen es sich in drei Stufen höhenverstellen lässt. Ein passender Rollständer wird mitgeliefert.

Dell wird den 75-Zoll-Monitor ab dem 30. Arpil in den USA und auch hierzulande verkaufen. Das Produkt ist mit 5.000 Euro nicht gerade preiswert. Zum Vergleich: Das 55 Zoll große Samsung Flip kostet 3.000 Euro, ist aber durch die kleinere Displaydiagonale auch eher für kleine Meetingräume geeignet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 137,70€
  3. 34,99€
  4. 4,19€

Trockenobst 30. Jan 2019

Schaue dir die Videos zu solchen Folien bei Youtube an. Die Reaktionszeiten sind nicht...

buuii 29. Jan 2019

Auch bei den Displays gibt es Unterschiede zwischen aktivem und passivem Stift...

buuii 29. Jan 2019

86" bei SMART :P

weltraumkuh 28. Jan 2019

Bei Alieexpress gibt es sehr günstige Touch-Overlays z.B. für 65" für 110-200 EUR schon...

limasign 28. Jan 2019

Arpil, Arpil!


Folgen Sie uns
       


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /