4G: Vodafone verbessert LTE auf Flughäfen

Vodafone hat wie angekündigt die LTE-Versorgung auf den größten deutschen Flughäfen verbessert. Nun sind dort mehr als 100 LTE-Stationen in Betrieb.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunk-Verbindungsprobleme auf Flughäfen sind selten.
Mobilfunk-Verbindungsprobleme auf Flughäfen sind selten. (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone hat seinen LTE-Ausbau für die größten deutschen Flughäfen fertiggestellt. Das gab der Mobilfunkbetreiber am 6. März 2019 bekannt. Vodafone versorgt die Reisenden an Deutschlands größten Flughäfen jetzt mit mehr als 100 LTE-Stationen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  2. Embedded Firmware Entwickler (m/w)
    IoT Invent GmbH, Ismaning
Detailsuche

Während der letzten Cebit im Juni 2018 hatte Vodafone angekündigt, sein Mobilfunknetz an allen Flughäfen mit mehr als 10 Millionen Flugreisenden pro Jahr bis Ende März 2019 zu modernisieren. Dieser Ausbau sei nun vier Wochen früher als geplant abgeschlossen. Vodafone-Sprecher Volker Petendorf sagte Golem.de auf Anfrage: "Wir setzen an unseren Mobilfunkstationen auf den deutschen Flughäfen aktuell 'klassisches' LTE ein: LTE 800 in der aktuellsten Version bildet die Grundlage. Für die Inhouseversorgung in den Terminals kommt zusätzlich insbesondere LTE 2600 zum Einsatz."

Zudem habe Vodafone an allen großen Flughäfen Narrowband IoT über LTE aktiviert - und somit ein Maschinennetz geschaffen. Dies ermögliche smarte Flughäfen in den Abfertigungsbereichen und Hangars.

In Frankfurt sind nun mehr als 40 LTE-Funksysteme im Einsatz. Dadurch ist die Nutzung mit einer Datenübertragungsrate von bis zu einem halben Gigabit pro Sekunde möglich, die sich alle Nutzer der Funkzelle teilen müssen. Am Bremer Flughafen hat Vodafone am Mittwoch eine neue LTE-Station in Betrieb genommen.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Künftig soll in Stuttgart die LTE-Erweiterung der Indoor-Anlagen und weiterer Outdoor-Anlagen im westlichen Bereich des Flughafengeländes errichtet werden. Zusätzlich arbeitet Vodafone am weiteren LTE-Ausbau für die regionalen Flughäfen.

A1 Telekom Austria hat zusammen mit Nokia im Dezember 2018 auf dem Flughafen Wien bereits ein Pre5G-Campus-Netzwerk errichtet. Genutzt wird Network Slicing, um sowohl physisch als auch logisch zwischen dem Internet der Reisenden und den IT-Anforderungen des Flughafens zu unterscheiden.

Gepäckscanner, Geräte für Abfertigungsprozesse oder Tablets können nun in das Campus-Netzwerk des Flughafens eingebunden werden. Damit werde sichergestellt, dass verantwortliche Personen auch im Notfall immer kommunizieren können. Durch die Einführung einer virtualisierten Edge-Computing-Plattform werde zudem der interne Datenverkehr im Flughafen belassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flasherle 07. Mär 2019

wo jeder die wlans der großen anbieter nutzt. sehr sinnig das ganze und wohl nicht mehr...

Kommentator2019 06. Mär 2019

wenn Nokia zum Einsatz kam

Nightdive 06. Mär 2019

Aber sonst garantier nicht viel neue Standorte geschaffen. Die geringere Bandbreite im...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Übernahme: Broadcom kauft VMware für 61 Milliarden US-Dollar
    Übernahme
    Broadcom kauft VMware für 61 Milliarden US-Dollar

    Der Preis für den Kauf von VMware durch Broadcom liegt nochmal deutlich über ersten Schätzungen.

  2. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  3. Pornoplattform: Medienaufseher kämpfen weiter gegen xHamster
    Pornoplattform
    Medienaufseher kämpfen weiter gegen xHamster

    Die Medienaufseher in Deutschland wollen das Pornoportal xHamster dazu verpflichten, ihren Angeboten eine wirksame Altersverifikation vorzuschalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K UHD günstig wie nie: 999€ • Nur noch heute: Cyber Week mit tollen Rabatten • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /