Abo
  • IT-Karriere:

4G: Das iPhone 5 kommt mit LTE

Das gewöhnlich gut informierte Wall Street Journal hat Belege dafür, dass das iPhone 5 den Standard LTE unterstützt. Auch in Europa soll der Mobilfunk der vierten Generation mit dem neuen Apple-Smartphone nutzbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue iPhone 5 soll LTE beherrschen und mit einem Mini-Dock-Anschluss ausgestattet sein.
Das neue iPhone 5 soll LTE beherrschen und mit einem Mini-Dock-Anschluss ausgestattet sein. (Bild: Apple)

Das neue iPhone, das voraussichtlich am 12. September 2012 vorgestellt wird, wird LTE nach den verschiedenen Standards in Europa, Asien und den USA unterstützen. Das berichtet das Wall Street Journal aus nicht genannten Quellen. Auch das Display werde etwas größer sein als das des Vorgängermodells. Das iPhone 4S hat ein 3,5-Zoll-Display. Laut unbestätigten Berichten handelt es sich um einen In-Cell-Touchscreen, der leichtere Geräte ermöglicht, weil die Touch-Funktion direkt in das LCD integriert ist.

Stellenmarkt
  1. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  2. Hays AG, Stuttgart

Es sei aber nicht wahrscheinlich, dass das neue iPhone mit LTE in allen Mobilfunknetzen in allen Ländern arbeitet, so die Quellen des Wall Street Journals. Unklar sei aber, welche ausgelassen würden.

Apple wird seine Werbeaussagen zu 4G diesmal vermutlich vorsichtiger wählen. Der Konzern musste eine Strafe von umgerechnet 1,78 Millionen Euro wegen falscher Werbeaussagen zur 4G-Nutzung mit dem iPad 3 zahlen. Die Wettbewerbsbehörde Australian Competition & Consumer Commission (ACCC) ging damit gegen die Werbebotschaft "Das neue iPad bietet Wifi und 4G" vor. Das iPad 3 beherrscht LTE nur in den Frequenzbereichen 700 und 2.100 MHz. Das einzige australische 4G-Netz wird von Telstra mit 1.800 MHz betrieben. 4G ist im Gegensatz zu LTE aber kein eindeutiger Begriff.

Die ACCC hatte Apple am 28. März 2012 wegen Verletzung des australischen Verbrauchergesetzes verklagt. Die Aussagen zu 4G seien irreführend gewesen. Der US-Konzern bot den Kunden, die das Tablet in der Zeit vom 16. März 2012 bis zum 28. März 2012 gekauft hatten, eine Entschädigung an. Apple-Anwalt Paul Anastassiou verteidigte das Unternehmen. Apple habe nie behauptet, das iPad würde im 4G-Netzwerk von Telstra vollständig kompatibel arbeiten. Die australischen Medien hätten zudem lange vor dem Verkaufsstart breit darüber berichtet, dass das australische LTE vom iPad 3 nicht unterstützt werde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 0,49€

linuxuser1 11. Sep 2012

Hast du mal ein Beispiel wo sie so verfahren sind? Mir ist spontan keines bekannt.

c0der 10. Sep 2012

Hmm na mal sehen, in der Liste sind auf jeden Fall noch: - Motorola - LG - HTC - Sony...

Anonymer Nutzer 10. Sep 2012

und wurde vermutlich über die Mehrverkäufe mehrfach aufgefangen, das war ja auch Apples...

Schnanal Umpf 10. Sep 2012

Oder man tut einfach garnichts und wartet bis es sich von alleine über WLan...

Dopeusk18 10. Sep 2012

Nein, stimmt nicht.


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /