Abo
  • Services:

4DX: Regen, Schnee und Wärme auf dem Kinosessel

Auf der Kinomesse Cinemacon im April will das Unternehmen CJ 4DPlex neue Spezialeffekte namens 4DX vorstellen - für die Kinozuschauer. Speziell ausgerüstete Kinosäle sollen dann Schnee, Regen und warme Luft simulieren können. Ganz trocken bleibt es dabei nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Bewegliche Sitze des 4DX-Systems
Bewegliche Sitze des 4DX-Systems (Bild: CJ 4DPlex)

Einige Kinos wollen dem Zuschauer mehr Unterhaltung bieten als nur bewegte Bilder und Raumklang. Da werden die Sitze teilweise pneumatisch passend zum Leinwandgeschehen bewegt, Nebel, Wind und Gerüche erzeugt. Beim Kinoausrüster CJ 4DPlex sollen künftig auch noch andere Effekte dazukommen.

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee

Wettererscheinungen wie Regen, Wärme und Schnee sollen die Zuschauer in den Kinos, die das 4DX-System installieren, noch tiefer ins Filmgeschehen einbeziehen. Natürlich wird es im Kinosaal dabei nicht schneien, aber abgekühlte Luft und feine Wassernebel von vorn sollen dem Effekt ähneln. Auch warme Luft aus Düsen kann so erzeugt werden.

  • 4DX-System (Bild: CJ 4DPlex)
  • 4DX-System (Bild: CJ 4DPlex)
  • 4DX-System (Bild: CJ 4DPlex)
  • 4DX-System (Bild: CJ 4DPlex)
4DX-System (Bild: CJ 4DPlex)

Laut einem Bericht des Magazins Variety sollen die Effekte rechtzeitig zu dem im Sommer erscheinenden Katastrophenfilm San Andreas und dem Actionfilm Mad Max: Fury Road erscheinen, für die entsprechende Effekte vorbereitet werden. Weitere Filme, die mit Spezialeffekten versehen werden, sind Avengers: Age of Ultron und Furious 7.

In Europa gibt es entsprechende 3D-Kinos zum Beispiel in Großbritannien, Polen, Bulgarien und Kroatien.

Die Cinemacon findet vom 20. bis 23. April 2015 im Caesars Palace in Las Vegas statt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

Salzbretzel 15. Apr 2015

Nicht ganz, habe mich in den Warmwasser Becken platziert. Der Nachteil/Vorteil ist das es...

david_rieger 15. Apr 2015

Vom Geld her sollte man es überhaupt gar nicht erst aufziehen. Kino ist doch dazu da...

Anonymer Nutzer 15. Apr 2015

Da war ich leider noch nie drin ^^' War nur im Phantasialand, weil das hier fast um die...

Anonymer Nutzer 15. Apr 2015

Ich geb auf x.x

Anonymer Nutzer 14. Apr 2015

Ja den kenne ich auch! xD Später war ich nochmal da und dann kam da ein anderer, an den...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /