4B Flexz: Telekom und Jugendmarke 4Bro starten Mobilfunktarif

Die Telekom tut sich mit der Trendmarke 4Bro zusammen, um Mobilfunktarife für eine junge Zielgruppe anzubieten. Wer Kunden wirbt, bekommt 5 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,
4Bro bietet jetzt auch Mobilfunk, im Netz der Telekom.
4Bro bietet jetzt auch Mobilfunk, im Netz der Telekom. (Bild: 4Bro)

Deutsche Telekom und die Marke 4Bro bringen das neue Mobilfunkportfolio 4B Flexz auf den Markt, die über die App 4B Flexz! buchbar ist. Das gab die Telekom bekannt. 4B Flexz bietet zwei Postpaid-Tarife, Lil Bro für 10 Euro mit einem Datenvolumen von 5 GByte und Big Bro für 15 Euro und mit 10 GByte. Das ist nicht das günstigste Angebot in der Branche, wer aber einen Neukunden wirbt, bekommt 5 GByte zusätzlich.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Change- und Releasemanagement
    Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg
  2. Software Architekt / Software Architect (m/w/d)
    igus GmbH, Köln
Detailsuche

In beiden Tarifen sind SMS und Telefonieflats inklusive. Die Tarife sind jederzeit kündbar. Dazu kämen "Baba-Features wie Exklusiveinladungen zu Events im 4Bro-Haus, VIP-Goodies oder extra Bro-Points zum Einlösen für Gutscheine", erklärte 4Bro-Gründer Engin Ergün.

Das Datenvolumen lässt sich für 5 Euro um 2 GByte erweitern. Für 6 Euro kann für 24 Stunden eine unlimitierte Datenflatrate gebucht werden. Diese kann mit einer Deckelung von 56 GByte auch in anderen EU-Ländern genutzt werden. Die Datenübertragungsrate ist immer auf 25 MBit/s im Download und 10 MBit/s im Uplaod gedrosselt.

4Bro: Über 60 Millionen Euro Umsatz

Ergün startete im April 2020 die Food-und-Beverages-Marke 4Bro, nachdem er zuvor den Lifestyle von jugendlichen Deutschrap-Fans, davon viele, aber durchaus nicht alle von ihnen mit Migrationshintergrund, tagelang in einer Shisha-Bar studiert hatte. Geboten wurden von dem Marketingexperten zuerst Eistee und Snacks, die bald auch in Supermärkten in die Regale kamen, und zwar so erfolgreich, dass der Umsatz im Jahr 2021 über 60 Millionen Euro erreichte.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.07.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Wir sind sehr gespannt, wie unsere neue Mobilfunk-Eigenmarke bei unserer Community ankommt", sagte Ergün. Anna Wieland, Leiterin Mobile Wholesale der Telekom Deutschland, erklärte:"Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit 4Bro und einem attraktiven Angebot für junge Leute neue Wege zu gehen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lacrimula 18. Jun 2022 / Themenstart

Richtig so. Beispiel: "4BRO ICE HONEY MELON 1l": "Wasser, Zucker, Früchtetee-Extrakt (0...

Lacrimula 18. Jun 2022 / Themenstart

Neee, du bist krass "fly", "lit" oder hast "swag".

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /