Abo
  • Services:

4A Games: Metro Redux erscheint für PS4 und Xbox One

Das ukrainische Entwicklerstudio 4A Games arbeite an einer Umsetzung seiner Metro-Actionspiele für die Playstation 4 und die Xbox One, so Publisher Deep Silver.

Artikel veröffentlicht am ,
Metro
Metro (Bild: 4A Games)

"Wir haben nie ein Geheimnis aus dem Wunsch von 4A Games gemacht, Metro auf die aktuelle Generation von Konsolenhardware zu bringen", schreibt Publisher Deep Silver auf der offiziellen Webseite der Actionspielserie Metro. Das Unternehmen bestätigt ausdrücklich eine Reihe von Gerüchten aus den vergangenen Tagen. Dabei ging es um eine Sammlung, die unter dem Namen Metro Redux erscheinen sollte.

Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Deep Silver hat jetzt allerdings nur gesagt, dass an einem Projekt namens Metro Redux gearbeitet wird, und dass es dabei um die neuen Konsolen geht - womit so gut wie sicher die Playstation 4 und die Xbox One gemeint sind, jedoch nicht die Wii U. Weitere Details sollen vor der Spielemesse E3 bekanntgegeben werden, die Anfang Juni 2014 stattfindet.

Den Gerüchten zufolge handelt es sich bei Metro Redux um eine Sammlung aller bislang für andere Plattformen veröffentlichten Metro-Spiele, also Metro 2033, Metro Last Light sowie die Erweiterungen. Neben den neu programmierten Konsolenfassungen soll das Redux als Sammlung auch für Windows-PC erscheinen. Das Entwicklerstudio 4A Games ist für Umsetzungen seiner Titel auf vielen Plattformen bekannt, Last Light etwa ist auch für Mac OS und Linux erschienen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  2. 111€
  3. 88€
  4. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)

Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /