4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.

Ein Test von veröffentlicht am
Der Chip von AMDs 4700S Desktop Kit
Der Chip von AMDs 4700S Desktop Kit (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Seit sich Microsoft und Sony beide für AMD als Technik-Partner für ihre Xbox- respektive Playstation-Systeme entschieden haben, gibt es alle paar Jahre das zu kaufen, was noch vor einer Dekade undenkbar war: Konsolen-Hardware für den heimischen PC.

Inhalt:
  1. 4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
  2. Oberon ist schneller oder langsamer als erwartet
  3. AMD 4700S Desktop Kit: Verfügbarkeit und Fazit

Mit dem Funhouse A9-9820 hatten wir zuletzt den Chip einer Xbox One im Testlabor, mit dem AMD 4700S Desktop Kit existiert schon knapp ein Jahr nach deren Launch eine Platine mit dem Chip der Playstation 5 im freien Handel. Was sich erstmal toll anhört, entpuppt sich bei näherem Hinsehen aber als vertane Chance.

Beim 4700S Desktop Kit handelt es sich um ein von AMD selbst entwickeltes Mainboard, intern Cardinal genannt. Die Mini-ITX-Platine kommt im klassischen OEM-Grün daher, so wie es in Komplett-PCs oft der Fall ist. Aufwendige Kühlkonstruktionen glänzen durch Abwesenheit, die einfach gehaltene Spannungsversorgung (VRMs) etwa wird rein durch eine indirekte Belüftung auf Temperatur gehalten.

Mehr Office-Platine als Playstation 5

Das Brett ist von der Ausstattung her ziemlich weit am unteren Ende der Fahnenstange angesiedelt: Neben Audio und Gigabit-Ethernet finden sich noch vier USB 2.0, drei USB-A 3.2 Gen1 und ein USB-A 3.2 Gen2. Hinzu kommen ein USB-3.2-Gen1-Front-Header und nur zwei Sata-6-GBit/s-Buchsen für HDDs/SSDs, ein Bluetooth/WiFi-Modul oder eine Nachrüstmöglichkeit dafür fehlen; das BIOS ist äußerst spartanisch.

  • AMD 4700S Desktop Kit (Bild: Golem.de)
  • AMD 4700S Desktop Kit (Bild: Golem.de)
  • AMD 4700S Desktop Kit (Bild: Golem.de)
  • AMD 4700S Desktop Kit (Bild: Golem.de)
  • Dem Kit liegt eine Radeon RX 550 bei. (Bild: Golem.de)
  • Unter der Backplate auf der Rückseite ... (Bild: Golem.de)
  • ... befinden sich die 16 GByte GDDR6-Speicher. (Bild: Golem.de)
  • Der PEG-Slot ist elektrisch als x4 ausgeführt. (Bild: Golem.de)
  • Das Oberon-SoC der PS5 alias 4700S (Bild: Golem.de)
  • Simpler könnte der Kühler kaum sein. (Bild: Golem.de)
  • 4700S im Taskmanager (Bild: Golem.de)
  • Das SoC unterstützt alle aktuellen Befehlssatzweiterungen. (Bild: Golem.de)
  • Die RAM-Latenz ist äußerst hoch. (Bild: Golem.de)
  • Der PEG-Slot schafft nur gut 1 GByte/s. (Bild: Golem.de)
  • Windows 11 kann installiert werden. (Bild: Golem.de)
AMD 4700S Desktop Kit (Bild: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Webanwendungen - Java und relationale Datenbanken
    WIBU-SYSTEMS AG, Karlsruhe
  2. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster
Detailsuche

Als Sony die Playstation 5 entwickelt hat, hatten die Japaner vermutlich nicht im Hinterkopf, dass deren Oberon-Chip irgendwann auf einer Desktop-Platine landen würde. Aus diesem Grund wird das SoC noch mit einem Chipsatz (FCH, Fusion Controller Hub) kombiniert: Der A77E alias Bolton stammt noch aus Zeiten des Sockel FM2+ für die Kaveri-APUs.

PEG-Slot nur mit Gen2 x4 und kein M.2

Genau dieser A77E statt des 4700S liefert das Interface für den PEG-x16-Slot, allerdings mit aus heutiger Sicht extrem langsamem PCIe Gen2 x4 (theoretisch 2 GByte/s). Zum Vergleich: Ein Ryzen 7 3700X nutzt PCIe Gen4 x16 (32 GByte/s), also mal eben Faktor 16. Gemessen haben wir übrigens 1,35 GByte/s beim 4700S und 23 GByte/s beim Ryzen 7 3700X, jeweils mit einer Radeon RX 6900 XT.

Stellt sich die Frage, warum der 4700S überhaupt einen PEG-Slot aufweist. Eigentlich integriert Sonys Oberon-SoC der Playstation 5 eine schnelle RDNA2-Grafikeinheit, die abseits des PC-exklusiven Infinity Cache grob einer Radeon RX 6700 XT entspricht. Jedoch hat AMD die iGPU beim 4700S deaktiviert - sei es schlicht wegen Defekten (Stichwort Chipausbeute) oder um der Playstation 5 weniger Konkurrenz zu machen.

Wohl deswegen fehlt dem 4700S Desktop Kit auch der M.2-Steckplatz mit PCIe Gen4 x4, den die Sony-Konsole zusätzlich zur verlöteten SSD zum Erweitern des Speichers aufweist. Um das Mainboard nutzen zu können, braucht es also eine dedizierte Grafikkarte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Oberon ist schneller oder langsamer als erwartet 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


rldml 27. Okt 2021 / Themenstart

Jain. Sowas würde wahrscheinlich im Vertrag zwischen zwei Unternehmen eine zentrale...

Trollversteher 25. Okt 2021 / Themenstart

Das konnte man damals auch bei deaktivierten Render-Kernen/Pipelines von NVIDIA Karten...

thecrew 20. Okt 2021 / Themenstart

Z.b. den 5500u als Desktop SOC (ist zwar ein Notebook Prozessor. Trotzallem kann er...

FlashBFE 18. Okt 2021 / Themenstart

Weil es zur Zeit schwierig ist, überhaupt einen kleinen lauffähigen Rechner zu diesem...

ms (Golem.de) 18. Okt 2021 / Themenstart

Gut, das mit Montag lasse ich gelten ^^

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
    Feldversuch E-Mobility-Chaussee
    So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

    Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /