Abo
  • IT-Karriere:

400 km Reichweite: Lion Electric stellt E-Lastwagen für die Stadt vor

Das kanadische Unternehmen Lion Electric hat einen Elektrolaster für die Stadt vorgestellt. Der Lion8 soll in diesem Herbst auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lion8
Lion8 (Bild: Lion Electric)

Der Lkw Lion8 soll eine Reichweite von bis zu 400 km aufweisen. Das kanadische Unternehmen Lion Electric ist vornehmlich auf elektrische Schulbusse spezialisiert und will sein Sortiment um weitere elektrische Nutzfahrzeuge erweitern.

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. Haufe Group, Freiburg

Die Entwicklung des Lkws wurde von der kanadischen Regierung mit 8,6 Millionen kanadischen Dollar unterstützt, was umgerechnet 5,7 Millionen Euro entspricht.

Der Laster der US-amerikanischen Klasse 8 soll einen Motor mit 350 kW und eine Batteriekapazität von bis zu 480 kWh aufweisen. Der Hersteller setzt NMC-Zellen von LG Chem ein.

Lion Electric hat nach eigenen Angaben seit seiner Gründung 2008 gut 150 elektrische Schulbusse verkauft. Anfang 2018 wurde auch ein Elektro-Minibus vorgestellt.

Volvo hat mit dem FL Electric ein vergleichbares Fahrzeug im Sortiment, das je nach Akkukapazität bis zu 300 km weit fahren soll. Der Hersteller bietet Akkus mit 100 bis 300 kWh an.

Auch Daimler entwickelt elektrische Lieferwagen und will in den kommenden Jahren alle Lkw- und Busmodelle seines Sortiments auch in einer Elektrovariante verkaufen. Den leichteren elektrischen Lkw Fuso eCanter übergab Daimler Ende 2017 an Pilotkunden in Berlin. Der vollelektrische Lkw aus Daimlers Serienproduktion soll vor allem für den Zustellverkehr in Innenstädten geeignet sein. Die Großserienproduktion soll 2019 beginnen, die Reichweite des Akkus rund 100 km betragen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...
  3. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale

Drumma_XXL 14. Mär 2019

Die Testzyklen bei Plugin Hybriden sind außerdem absolut an der Realität vorbei. Ich...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /